WSI-Mitteilungen Ausgabe 03/2019

Michael Fischer

Gewerkschaftliche Strategien gegen rechte Ideologien


Die WSI-Mitteilungen sind über den Nomos-Verlag erhältlich.

WSI-Mitteilungen 3/2019, Seiten 232-234

Zusammenfassung

Mit der AfD ist eine rechtspopulistische Partei nunmehr in allen Ländern stabil und seit der Bundestagswahl 2017 als drittstärkste Kraft im Bundestag vertreten. Diese rechtspopulistischen Erfolge, die auch auf andere Parteien ausstrahlen, stellen einheitsgewerkschaftliches Handeln vor enorme Herausforderungen. Dabei geht es nicht zuletzt um einen Kampf um Deutungen. Gewerkschaften sind gefordert, auf unterschiedlichen Ebenen dieser Entwicklung entgegen zu treten: Hinsichtlich der Werte in Betrieben, Unternehmen und auf der Straße, als Lobby für Gute Arbeit, soziale Sicherheit und für einen handlungsfähigen Staat sowie in ihrem Kerngeschäft, der Betriebs-, Branchen und Tarifpolitik.

Abstract

Trade union strategies to counter right-wing ideologies

The right-wing populist party AfD (Alternative for Germany) has become firmly established in all of Germany’s Länder (federal states) and since the last federal elections in 2017 are the third strongest party in the Bundestag. These right-wing populist successes, which also have an effect on other political parties, present an enormous challenge for unified trade union action. Not least in the struggle to interpret these right-wing populist successes. Trade unions are called upon to oppose these developments at varying levels; as regards values at the workplace, in enterprises and on the streets; as a lobby for decent labour, social security and an effective and competent state; as well as in their core business of dealing with the company, industries and collective bargaining policy. 


zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe
zurück

wsim_feature_abo

Jahresabo inklusive Online-Zugriff auf alle Jahrgänge

wsim_feature_autoren

Informationen zur Länge und Gestaltung von Manuskripten

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden