WSI-Mitteilungen Ausgabe 01/2019

Thomas Barth, Georg Jochum, Beate Littig

Machtanalytische Perspektiven auf (nicht-)nachhaltige Arbeit


Die WSI-Mitteilungen sind über den Nomos-Verlag erhältlich.

WSI-Mitteilungen 1/2019, Seiten 3–12

Zusammenfassung

Der Übergang in eine nachhaltige Arbeitsgesellschaft impliziert einen tief greifenden sozial-ökologischen Wandel. Die Autoren argumentieren in diesem Aufsatz, dass vor dem Hintergrund aktuell beobachtbarer Transformationsblockaden der Beitrag einer machtanalytischen Perspektive unabdingbar ist, um sowohl die Beharrungskräfte des gegenwärtig nicht-nachhaltigen Zugriffs auf Natur und Arbeit als auch die Potenziale einer Transformation in Richtung einer nachhaltigen Arbeitsgesellschaft in den Blick zu nehmen. Das Ziel des Beitrags besteht darin, die Vielfältigkeit der sozialwissenschaftlichen Machtdiskussion im Allgemeinen und der Arbeits- und Nachhaltigkeitsforschung im Besonderen für ein besseres Verständnis der möglichen Wege in eine nachhaltige Arbeitsgesellschaft fruchtbar zu machen. Ein derartiger Zugang wird am Beispiel der globalen Fleischproduktion illustriert.

Abstract

The transition towards a sustainable working society involves a deep socio-ecological change. In this article the authors argue that a power-analytical approach is indispensable to understanding and overcoming the barriers to such a transformation, and to identifying the options and actors for factual change towards sustainability. They aim to show the usefulness of the heterogeneous power discourse in the social sciences and especially in the research fields of work and sustainability to explore the pathways towards a sustainable working society. This approach is demonstrated based on the example of working and production conditions in global meat production.

 


zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe
zurück

wsim_feature_abo

Jahresabo inklusive Online-Zugriff auf alle Jahrgänge

wsim_feature_autoren

Informationen zur Länge und Gestaltung von Manuskripten

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden