WSI-Mitteilungen Ausgabe 06/2018

Jörg Hofmann, Tanja Smolenski

Neuer Kapitalismus? Unsere Antwort: konfliktfähige Gewerkschaften und Sozialstaat 4.0


Volltext (pdf)

WSI-MITTEILUNGEN 6/2018, Seiten 518-521

Zusammenfassung

Die gegenwärtige Transformation unserer Arbeitsgesellschaft bedeutet mehr als eine radikale Veränderung der technologisch-organisatorischen Basis der Wertschöpfung. Sie bedroht auch unseren heutigen Sozialstaat. Gewerkschaftliche Solidarität ist die unabdingbare Machtressource mittels derer wir in Betrieb und Gesellschaft „Gute Arbeit“ sowie gute und abgesicherte Beschäftigungsperspektiven durchsetzen. Dem brüchig gewordenen Wohlfahrts- und Sicherheitsversprechen des Sozialstaats muss gerade in Zeiten der Transformation neue Verbindlichkeit gegeben werden, um den sozialen Zusammenhalt zu wahren. Die IG Metall hat in der Tarifrunde 2018 in der Metall- und Elektroindustrie den Beweis dafür erbracht, dass Gewerkschaften, wenn sie mitglieder- und organisationsstark sind, beteiligungsorientiert agieren und die Solidarität der Beschäftigten befördern, ihre emanzipatorische Aufgabe auch im Gegenwartskapitalismus erfolgreich wahrnehmen können.

Abstract


New capitalism? Our answer: trade unions and a welfare state that are able to deal with conflict

The current transformation of our working society is more than a radical change of the technological-organisational basis for adding value. It is also a threat to today’s welfare state. Trade union solidarity is the indispensable power resource by which we achieve ‘good work’ and secure employment prospects in companies and society at large. In times of transformation the crumbling promises of wealth and security of the welfare state must be given new strengths in order to ensure social cohesion. In the 2018 collective bargaining round in the metal and engineering industry, IG Metall offered proof that well-organised trade unions with strong membership can function with a participatory approach and promote solidarity amongst the work force so that they can successfully
realise their emancipatory tasks in present day capitalism.

 


zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe
zurück

wsim_feature_abo

Jahresabo inklusive Online-Zugriff auf alle Jahrgänge

wsim_feature_autoren

Informationen zur Länge und Gestaltung von Manuskripten

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden