WSI-Mitteilungen Ausgabe 04/2018

Helge Baumann, Sandra Mierich, Manuela Maschke

Betriebsvereinbarungen 2017 – Verbreitung und (Trend-)Themen


Die WSI-Mitteilungen sind über den Nomos-Verlag erhältlich.

WSI-Mitteilungen 4/2018, Seiten 317–325

Zusammenfassung

Der Beitrag präsentiert Daten zur Verbreitung und den Themen von Betriebsvereinbarungen. Quellen sind das Archiv Betriebliche Vereinbarungen der Hans-Böckler-Stiftung sowie die WSI-Betriebsrätebefragungen 2015 und 2017. Neben der quantitativen Analyse erfolgt eine differenzierte Betrachtung der Themen von Betriebsvereinbarungen. Gezeigt wird zum einen, zu welchen Inhalten Vereinbarungen bestehen, und zum anderen, welche seit dem Jahr 2015 neu abgeschlossen worden sind. Diese neu abgeschlossenen Themen („Trendthemen“) werden differenziert nach Betriebs- und Betriebsratsstrukturen beleuchtet. Die Ergebnisse zeigen, dass mit zunehmender Betriebsgröße auch die Zahl der Betriebsvereinbarungen in mitbestimmten Betrieben steigt. Bei den Themen ist zu bemerken, dass zwar weiterhin der Datenschutz in vielen Betriebsvereinbarungen geregelt ist (ca. 70 %), jedoch Arbeitszeit, Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung sowie psychische Gefährdungsbeurteilungen der primäre Gegenstand neuer Betriebsvereinbarungen sind. Vor allem neu gewählte Betriebsräte mit einem hohen Anteil an Hochqualifizierten im Gremium holen bei diesen Themen auf.


Abstract

WSI-Mitteilungen 4/2018, PP 317–325

Company agreements 2017 – dissemination and topics

The article presents data on the dissemination of German company agreements and examines the range of topics using the archive of company agreements of the Hans Böckler Foundation and the representative WSI works council surveys conducted in 2015 and 2017. In addition to a quantitative analysis of company agreements the authors illustrate the range of topics of these agreements, including topics of recent works agreements concluded since 2015. Finally, they differentiate the distribution of these new topics according to various categories of the characteristics of establishments and works councils. The findings suggest that the bigger the establishment, the more agreements there are. Analysing the particular topics, it becomes apparent that data security and privacy is still one of the most regulated topics (about 70 %) ; but when focusing on newly regulated issues, it is working times, occupational safety and risk assessments of psychological strains that are primary subjects of recent company agreements. Particularly newer and highly educated works councils focus on these trending topics. 


zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe
zurück

wsim_feature_abo

Jahresabo inklusive Online-Zugriff auf alle Jahrgänge

wsim_feature_autoren

Informationen zur Länge und Gestaltung von Manuskripten

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden