WSI-Mitteilungen Ausgabe 08/2017

Anita Tiefensee

Wie lange reicht das Vermögen bei Einkommensausfall? WSI-Verteilungsbericht 2017


Volltext für Abonnenten (pdf)

Beitrag zum Download als pdf kaufen

WSI-Mitteilungen 8/2017, Seiten 597–604

Zusammenfassung

Eine wichtige Funktion von Vermögen ist die Sicherung des Konsumniveaus bei Einkommensausfällen. Die Hälfte der Haushalte könnte ohne ihr derzeitiges Einkommen maximal zwei Jahre ihr aktuelles Konsumniveau durch Verbrauch ihres Vermögens halten. Darin enthalten sind allerdings auch Haushalte, die verschuldet sind oder über kein nennenswertes Vermögen verfügen und somit auf ein regelmäßiges Einkommen angewiesen sind. 10 % der Haushalte könnten bei einem Einkommensausfall mindestens 13 Jahre mit ihrem Vermögen ihr aktuelles Konsumniveau halten. Aufgeschlüsselt nach Altersgruppen zeigt sich zwar ein Anstieg der Konsumsicherung mit dem Alter, allerdings gibt es einen Sockel von 20 % der Haushalte, die nur sehr kurz ihr aktuelles Konsumniveau durch Verbrauch ihres Vermögens sichern könnten. Insbesondere Alleinerziehende sind auf ihr laufendes Einkommen angewiesen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Mehrheit der Haushalte nur über eine sehr eingeschränkte private Absicherung in Form von Vermögen verfügt. Generell kann die Konsumsicherung eines Haushaltes auf privater oder staatlicher Ebene erfolgen. Auf einer der beiden Ebenen sollte sie stattfinden, da sonst wichtige Lebensrisiken nicht abgesichert sind. Auf beiden Ebenen zeigt sich politischer Handlungsbedarf.

Abstract

An important function of private wealth is  securing the level of consumption in the event of a loss of income. Without their current income half of the households could maintain their current level of consumption by using their assets for a maximum of two years. However, this includes 30 percent of households who are in debt or have no significant assets and are thus permanently dependent on their income. 10 percent of households can maintain their current level of consumption for at least 13 years. This study also finds a positive association of protection of consumption with age. However, for every age cohort there are 20 percent of households, which can only secure their current level of consumption by using their assets for a very short time. In particular, single-parent families depend on their current income. The results show that the majority of households have only very limited security in the form of private wealth. It is also argued, securing of consumption can be done at a private or state level. It should take place at one of the two levels, otherwise major life risks are not safeguarded. At both levels is a need for political action.


zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe
zurück

wsim_feature_abo

Jahresabo inklusive Online-Zugriff auf alle Jahrgänge

wsim_feature_autoren

Informationen zur Länge und Gestaltung von Manuskripten

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies