WSI-Mitteilungen Ausgabe 03/2017

Wolfgang Schroeder

Altenpflege zwischen Staatsorientierung, Markt und Selbstorganisation


Die WSI-Mitteilungen sind über den Nomos-Verlag erhältlich.

WSI-Mitteilungen 3/2017, Seiten 189-196

Zusammenfassung

Durch den sozio-ökonomischen Strukturwandel wurde ein starkes Wachstum der frauendominierten Care-Arbeit in der Altenpflege befördert. Paradoxerweise ist die Altenpflege durch eine Ungleichzeitigkeit zwischen traditionellen Hilfsvorstellungen und modernen ökonomischen Logiken geprägt. Einerseits prägen in der Altenpflege wettbewerblich orientierte Akteure den Arbeitsmarkt, andererseits ist ein handlungsfähiges System selbstorganisierter, selbstbewusster kollektiver Akteure auf Seiten der Beschäftigten nur rudimentär vorhanden. Was hindert die Beschäftigen in der Altenpflege – etwa im Unterschied zu den Beschäftigten in Kindertagesstätten – daran, betriebliche und gewerkschaftliche Interessenvertretungen zu nutzen, um eine starke Selbstorganisation zu erreichen? Die zentrale These dieses Beitrages lautet, dass die bestehende Staatszentrierung von Arbeitgebern und Beschäftigten eine Gefahr für die notwendige Strategie der Selbstorganisation ist.

Abstract

Socio-economic structural change has promoted a marked increase in female-dominated care work in the area of care of the elderly. Paradoxically, care of the elderly is characterised by simultaneity between a traditional notion of help and modern economic logic. On the one hand, care of the elderly is shaped by competition-oriented labour market actors. But on the other hand, there is only a rudimentary system of self-organised, confident collective actors among the employees. What hinders employees in care of the elderly – for instance in comparison to employees in nursery schools – from taking advantage of works councils, or seeking trade union interest representation to achieve a stronger level of self-organisation? The central argument of this article is that the existing main focus on the state by employers and employees is seen as a threat to a necessary strategy of self-organisation.

 


zum Inhaltsverzeichnis dieser Ausgabe
zurück

wsim_feature_abo

Jahresabo inklusive Online-Zugriff auf alle Jahrgänge

wsim_feature_autoren

Informationen zur Länge und Gestaltung von Manuskripten

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden