Europäisches Gespräch 2016

Veranstaltung

 

„Europe can do better“

14./15. April 2016

 

Albert Hall, Brüssel

 

#EUdialogue16


Videos der Veranstaltungstage:

Fotos zum Europäischen Gespräch 2016

Flickr-Bildergalerie

Hinweis: Diese Flickr-Bildergalerie wird von SmugMug Inc., Suite 200, 67 E Evelyn Avenue, Mountain View, CA 94041, USA bereitgestellt.

Durch Aktivierung der Galerie wird eine Verbindung zu den Servern von Flickr hergestellt. Dabei wird Flickr mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem Flickr-Account eingeloggt sind, kann Flickr Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem Flickr-Account ausloggen.

Beim Betrachten einer Flickr-Bildergalerie setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Flickr“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.flickr.com/help/privacy

Europa kann es besser! Es hat das Potenzial, zum Kontinent Guter Arbeit zu werden. Es kann durch mehr Investitionen an Produktivität und an Wohlstand für seine Bürgerinnen und Bürger gewinnen. Europas Gesellschaften und auch seine Wirtschaft profitieren, wenn Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und ihre Gewerkschaften im Wirtschaftsleben mitbestimmen. Und Europas Bildungssysteme müssen leistungsfähiger und fairer werden, um unsere Zukunft zu sichern. Wie das alles gelingt, soll auf dem Europäischen Gespräch 2016 diskutiert werden.

Hintergrundinformationen zu den Themen: Investitionen/ Mitbestimmung/ Gute Arbeit/ Bildung
"Die Eurozone ist das Problem" – Bericht vom ersten Veranstaltungstag
"Deutschland braucht TTIP nicht" – Joseph E. Stiglitz im Gespräch
Europa muss es besser machen – Bericht vom zweiten Veranstaltungstag
"Europa hat ein Jahrzehnt verloren“ – Interview mit Joseph Stiglitz im Handelsblatt

Donnerstag, 14. April 2016

12:00 Begrüßungsimbiss

 

12:30 Eröffnung und Begrüßung

Michael Guggemos
Sprecher der Geschäftsführung der Hans-Böckler-Stiftung

Gustav Horn
Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans-Böckler-Stiftung

12:45 Keynote

Joseph E. Stiglitz

Columbia University und Nobelpreisträger 2001
Europe Can Do Better (pdf)

Moderation:

Melinda Crane
Deutsche Welle TV

14:30 Kaffeepause

15:00 PARALLELE WORKSHOPS

WORKSHOP EUROPA DER INVESTITIONEN

Moderation:
Melinda Crane
Deutsche Welle TV

 

Bestandsaufnahme: Die Schwächen der öffentlichen und privaten Investitionen in Europa

Andrew Watt

Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung der Hans-Böckler-Stiftung
Investment in Europe - Setting the Scene: Where do Europes`s Investment weaknesses lie? (pdf)



Teil A: Der Juncker Plan: Bringt er die erhoffte Wende?

Impuls:

Miguel Gil-Tertre

Europäische Kommission, Kabinett Vize-Präsident Katainen
The Investment Plan for Europe (pdf)

 

Stellungnahmen und Diskussion mit:

Michal Polak
Finanzministerium der Slowakei

Maria João Rodrigues

Mitglied im Europäischen Parlament, Stellvertretende Vorsitzende Gruppe der Sozialisten und Demokraten - verantwortlich für Wirtschaft und Sozialpolitik

Xavier Timbeau

Observatoire français des conjonctures économiques

 

Teil B: Braucht Europa neue fiskalische Regeln, um Investitionen zu ermöglichen?

Impuls:

Achim Truger

Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin
From pragmatic fiscal expansion to the Golden Rule of public Investment (pdf)

Stellungnahmen und Diskussion mit:

Joseph E. Stiglitz
Columbia University und Nobelpreisträger 2001

Nacho Álvarez
Complutense University Madrid und Chefökonom Podemos

Luca Visentini
Generalsekretär Europäischer Gewerkschaftsbund

 

Workshop Europa der Mitbestimmung

Moderation:
Michael Brocker

WDR-Moderator

Agenda (pdf)

Teil A: Gemeinsamkeiten und Unterschiede der
Unternehmensmitbestimmung auf nationaler Ebene

Arbeitsgruppen:
Nationale Systeme der Mitbestimmung in Europa

Keynote
Eine europäische Perspektive auf die Mitbestimmung der
Arbeitnehmerinnen in der Corporate Governance

Aline Conchon

IndustriAll European Trade Union, Brüssel
Workers`Voice in Corporate Governance (pdf)

Expertinnen und Experten

Valentina Franca

University of Primorska, Slowenien

Wolfgang Greif

GPA-djp Gewerkschaft der Privatangestellten, Wien

Romuald Jagodzinski

Europäisches Gewerkschaftsinstitut, Brüssel

Caspar Rose

Copenhagen Business School, Dänemark

Teil B: Die europäische Dimension der Mitbestimmung

Round Table:

Arbeitnehmerbeteiligung in der Europäischen Aktiengesellschaft

Sophie Rosenbohm

Institut Arbeit und Qualifikation, Duisburg (Moderation)

Aline Hoffmann

Europäisches Gewerkschaftsinstitut, Brüssel

Severine Picard

Europäischer Gewerkschaftsbund, Brüssel

Round Table:

Transnationale Mitbestimmung im Rahmen nationaler Systeme

Jan Cremers

Universität Amsterdam (Moderation)

Rainald Thannisch
DGB Bundesvorstand, Berlin

Inger Marie Hagen

Fafo Institute for labour and Social Research, Oslo

18:30 Ende der Workshops

19:30 Abendessen

 

Freitag, 15. April 2016

9:00 Parallele Workshops

Workshop Europa der Guten Arbeit

Moderation:

Michael Brocker
WDR-Moderator


„Gute Arbeit in Europa: Erkenntnisse aus dem European Working Conditions Survey”

Erika Mezger

Deputy Director Eurofound
Good work in Europe: Findings from the European Working Conditions Survey (pdf)
Eurofound: First findings from the Sixth European Working Conditions Survey - Résumé (pdf)

“Die aktuelle Politik der EU-Kommission und Gute Arbeit“

Wiebke Warneck

Legal Advisor EGB

“Leitbilder und Ansätze für Gute Arbeit in Europa”

Julia Borggräfe

Head of HR & Corporate Governance Messe Berlin, Mitglied der Kommission Arbeit der Zukunft der Hans-Böckler-Stiftung

Podiumsdiskussion

“Herausforderungen und Perspektiven für Gute Arbeit in Europa”

Esther Lynch

Confederal Secretary EGB

Frank Hoffer

Senior Research Officer, ILO

Jörg Spies

Gesamtbetriebsrat Daimler



Workshop Europa der Bildung

Moderation:
Katharina Blaß
Journalistin

 

Input

Youri Devuyst
General Direktion Bildung und Kultur, Unit „Europe 2020, Investment Plan,
Education and Training 2020“
Education: great expectations (pdf)

 

Kommentierung

Konstantin Schultes
Universität Hamburg - Fakultät für Erziehungswissenschaft
Vortrag (pdf)

 

Tom Vrijs
Youth Committee of the European Trade Union Confederation (ETUC)


12:30 Ende der Workshops und Mittagessen

 

13:30 Abschlusspanel

Welches Europa wollen wir?

Reiner Hoffmann
Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes
und Vorsitzender des Vorstandes der Hans-Böckler-Stiftung


Reiner Hoffmann im Dialog mit Studierenden

(Hans-Böckler-Stiftung/Friedrich-Ebert-Stiftung/Netzwerk Plurale Ökonomie)

Moderation:
Melinda Crane
Deutsche Welle TV
X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden