Tagung

Vorsicht Arbeit! Zukunft beschäftigt uns

Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung

Ort: Berlin, ewerk

vom: 26.01.2015, 17:00 Uhr

bis: 26.01.2015, 22:00 Uhr

Geschlossene Veranstaltung für eingeladenen/ angemeldeten Teilnehmerkreis

Die Entgrenzung von Arbeit und Leben ist kein neues Phänomen. Die grundlegenden Veränderungen durch smarte, schlanke und räumlich wie zeitlich flexible Technologien, internationale Arbeitsteilung und vernetzte Arbeitsprozesse allerdings schon. Individuelle Lebenssituationen und -entwürfe der Beschäftigten stellen den klassischen Büro-Arbeitstag von neun Uhr morgens bis fünf Uhr nachmittags, aber auch die Struktur der Industriearbeit infrage. Zudem haben sich prekäre Beschäftigungsformen und psychische Belastungen in der Erwerbsarbeit stark ausgeweitet.

Reiner Hoffmann, Vorsitzender des Vorstandes der Stiftung und Vorsitzender des DGB, wagt einen Blick nach vorn. Und stellt seine Thesen zu den Gestaltungsanforderungen für die Arbeit der Zukunft vor.


Dokumentation

Arbeit der Zukunft: Vier profilierte Arbeitswissenschaftler identifizierten im Dialog mit dem DGB-Vorsitzenden Reiner Hoffmann die Megathemen der Arbeit und damit die Gestaltungsaufgaben für die Arbeitswelt von morgen, Magazin Mitbestimmung, zum Beitrag

 


Video zur Veranstaltung

 

 

 

 


Kontakt:
vorsicht-arbeit@boeckler.de

Veranstaltungsprogramm (pdf)

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden