Tagung

Perspektiven der Arbeitsförderung

Veranstalter: WSI in der Hans-Böckler-Stiftung, DGB

Ort: Berlin, Tagungswerk Jerusalemkirche

vom: 27.01.2015, 09:30 Uhr

bis: 27.01.2015, 16:30 Uhr

Vordergründig steht der Arbeitsmarkt derzeit gut da. Doch die Probleme liegen tiefer: Ein Fachkräftemangel droht, während gleichzeitig ein erheblicher Teil der Arbeitslosen dauerhaft abgehängt werden könnte. Die Arbeitsmarktreformen der Vergangenheit haben die Spaltungstendenzen am Arbeitsmarkt noch verstärkt. Die Zunahme atypischer Beschäftigung, unzureichende qualitative und präventiv ausgerichtete Angebote in der Arbeitsförderung und die Trennung in zwei Rechtskreise haben die Probleme verschärft.

DGB und WSI suchen Antworten, inwieweit die Arbeitsförderung einen Beitrag leisten kann bzw. muss, den Polarisierungstendenzen am Arbeitsmarkt entgegenzuwirken. Dabei soll insbesondere an den Themenfeldern Arbeitsvermittlung, Förderung der Weiterbildung und öffentlich geförderte Beschäftigung untersucht werden, wie eine zukunftsorientierte Arbeitsmarktpolitik aussehen kann.

 

Vorträge zum Download

PD Dr. Karin Schulze Buschoff (WSI): Arbeitsmarktpolitischer Kurswechsel? (pdf)

Annelie Buntenbach (DGB-Bundesvorstand): Gewerkschaftliche Vorschläge zur Neuorientierung der Arbeitsmarktpolitik: Vermittlung, Weiterbildungsförderung, öffentlich geförderte Beschäftigung (pdf)

Gespräch: Thorben Albrecht (Staatssekretär im BMAS): Neue Chancen für Langzeitarbeitslose? Das Konzept des BMAS.

Prof. Dr. Gerhard Bosch (IAB): Chancen durch Qualifizierung – Möglichkeiten der Weiterbildungsförderung (pdf)

Prof. Dr. Joachim Möller (IAB): Zur Zukunft der Arbeitsvermittlung (pdf)

Podiumsdiskussion: Dr. Wilhelm Adamy, DGB-Bundesvorstand, Prof. Dr. Gerhard Bosch (IAQ), Prof. Dr. Joachim Möller (IAB): Wie weiter mit der Arbeitsförderung?



Kontakt:

Jennifer Büsen

Fotostrecke

Veranstaltungsprogramm (pdf)

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden