Interview

Foto: Uli Baatz

Interview mit Martin Schulz

"Kitt unserer Gesellschaft"

Martin Schulz, Präsident des Europa-Parlaments, erwartet von der neuen EU-Kommission, dass sie die Entwicklung der Mitbestimmung in Europa beschleunigt. Gespräch bei der Konferenz „Ein soziales Europa ist das Ziel“. 

zum Interview auf YouTube

 

zur Fotoshow der Vortragenden


Internationale Konferenz

Ein soziales Europa ist das Ziel

Die Katastrophen des 20. Jahrhunderts und die Entwicklung der sozialen Demokratie

Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung, Deutscher Gewerkschaftsbund, Institut für soziale Bewegungen an der Ruhr-Universität Bochum

Ort: Düsseldorf, Turbinenhalle der Stadtwerke Düsseldorf AG

vom: 20.11.2014, 17:00 Uhr

bis: 21.11.2014, 14:00 Uhr

Geschlossene Veranstaltung für eingeladenen Teilnehmerkreis

100 Jahre Erster Weltkrieg, 75 Jahre Zweiter Weltkrieg, 25 Jahre Ende des Ost-West-Konfliktes, 10 Jahre EU-Osterweiterung: Die europäische Integration und die weitgehende Durchsetzung der sozialen Demokratie sind Antworten auf die Weltkriege in Europa. Durch die Überwindung des Ost-West-Konfliktes 1989/90 haben sie eine zusätzliche friedenstiftende Dimension bekommen, die aktuell jedoch vor einer großen Herausforderung steht. Die europäische Integration ist die friedenspolitische Konsequenz auf die verheerenden Weltkriege. Sie hat den Frieden zumindest auf dem europäischen Kontinent, mit Ausnahme des Jugoslawienkrieges, bislang gewährleisten können.

Die Befriedung Europas ist verbunden mit der Herausbildung eines in sich differenzierten europäischen Sozialmodells, das den Sozialpartnern, Arbeitgeberverbänden und Gewerkschaften, eine starke Rolle zugewiesen hat. Die historischen Jahrestage sind Anlass, um über den Prozess der europäischen Integration, die Entwicklung des Europagedankens und die Herausbildung der sozialen Demokratie im 20. Jahrhundert zu arbeiten und darüber hinausgehende Perspektiven für den europäischen Integrationsprozess zu diskutieren. Namhafte HistorikerInnen sowie führende europäische PolitikerInnen und GewerkschafterInnen werden sich dieser Aufgabe stellen und zur Diskussion einladen.

Vorträge zum Download und Audiomitschnitte

Prof. Dr. Andreas Wirsching, Direktor des Instituts für Zeitgeschichte München-Berlin: Fortschritt Europa? Die Katastrophen des 20. Jahrhunderts und unsere Gegenwart (pdf)

Martin Schulz, Präsident des Europäischen Parlaments - die Keynote auf YouTube

Prof. Dr. Stefan Berger, Institut für soziale Bewegungen, Ruhr-Universität Bochum: Einführung (pdf)

Prof. Dr. Ute Daniel, TU Braunschweig: Europadebatte und soziale Demokratie nach dem Ersten und Zweiten Weltkrieg: UD: Erster Weltkrieg (pdf)

Prof. Dr. Jörg Echternkamp, Universität Halle-Wittenberg: Antworten auf die Kriegserfahrung? Soziale Demokratie, europäische Einigung und die Neuordnung in der Nachkriegszeit nach 1945 (pdf)

Reiner Hoffmann, Vorsitzender des DGB, Ein soziales Europa als Antwort auf das europäische Scheitern in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts (pdf)

 

Bilder der Veranstaltung

Kontakt:

Katharina Jakoby

Veranstaltungsprogramm (pdf)

Conference Programme (pdf)

Fotos der Vortragenden

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden