Tagung

Aktuelle Entwicklungen und Reformprobleme in der betrieblichen Altersversorgung

Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung

Ort: Frankfurt am Main, Literaturhaus

vom: 05.11.2004, 11:00 Uhr

bis: 05.11.2004, 16:00 Uhr

Die verschiedenen Veränderungen im Rentenrecht (Riester-Reform, Null-Runde, Nachhaltigkeitsgesetz) haben für die kommenden Jahrzehnte eine relativ drastische Reduktion der Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung installiert. Vor diesem Hintergrund nimmt langfristig die Angewiesenheit der Beschäftigten auf die Leistungsfähigkeit der zweiten Säule deutlich zu. Zugleich finden in den Unternehmen mehr oder weniger aller Branchen der privaten Wirtschaft starke Veränderungen der bisher angewandten Modelle der betrieblichen Altersversorgung statt. Deren Ergebnisse sind bisher unzureichend erforscht worden.

Vor diesem Hintergrund will der Workshop über interessante Forschungsergebnisse der Hans-Böckler-Stiftung informieren, wobei der Blick besonders modellhaften Entwicklungen gilt. In Verbindung damit sollen Überlegungen der "amtlichen" Politik für die weitere Reform kritisch betrachtet werden.

 

Dokumentation der Veranstaltung:

Prof. Dr. H.-D. Hardes / Frau M. Gieg (Universität Trier):
Ergebnisse von Forschungsprojekten zur Veränderung betrieblicher Pensionssysteme in der chemischen Industrie und im Metallbereich

Kombipakt (pdf)
Bausteinsystem (pdf)
Betriebsrätebefragung (pdf)
Führungskräftesysteme (pdf)

 

PD Dr. Wolfgang Schröder (IG Metall)/Sven Dietrich (Universität Frankfurt am Main):
Werkstattbericht aus einer empirischen Untersuchung zur Entwicklung der betrieblichen Altersvorsorge in der Metall- und Elektroindustrie

Werkstattbericht "Modelle betrieblicher Altersversorgung" (pdf)

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden