Workshop

Chancen des Paradigmenwechsels bei der Beschäftigung älterer Arbeitnehmer/-innen

Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung

Ort: Frankfurt/Main, (ehemaliges) Literaturhaus

vom: 21.06.2006, 10:30 Uhr

bis: 21.06.2006, 15:00 Uhr

Deutschland weist im internationalen Vergleich einen eher niedrigen Beschäftigungsgrad Älterer auf. Diese Situation ist problematisch, da sie die Schwierigkeiten in der Finanzierung des sozialstaatlichen Systems vermehrt. Hinzu kommt, dass es langfristig zu einer weiteren Verschiebung zwischen der Zahl der Personen im erwerbsfähigen Alter und den Älteren kommen wird. Vor diesem Hintergrund beabsichtigt die Bundesregierung die Regelaltersgrenze schrittweise von 65 auf 67 Jahre anzuheben.

Der Workshop befasst sich mit der Frage, wie künftig mehr ältere Erwerbstätige in allen Branchen der Volkswirtschaft beschäftigt werden können. Es werden die Wirkungen des Altersgrenzenaufschubs analysiert und mit erfahrenen Personalverantwortlichen aus Unternehmen sowie Vertretern der betrieblichen Interessenvertretungen verschiedener Branchen diskutiert.

 

Dokumentation der Veranstaltung:

Powerpoint-Präsentation zum Vortrag von Professor Dr. Ulrich Walwei: Welche Veränderungen der Rahmenbedingungen sind erforderlich, um eine entscheidende Verbesserung der Beschäftigung Älterer zu erreichen?

Powerpoint-Präsentation zum Vortrag von Dr. Axel Reimann

 

 

Programm (pdf)

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden