Fachtagung

Vielfalt und Inklusion an Schulen durch beschäftigten- und beschäftigungsgerechten Arbeitsschutz und betriebliches Eingliederungsmanagement

Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung, GEW

Ort: Berlin, DGB-Bundevorstand

vom: 06.05.2013, 10:30 Uhr

bis: 06.05.2013, 17:00 Uhr

Arbeitsbedingte psychische Belastungen sind eine Hauptursache für langfristige Erkrankungen im Schulbereich. Die zunehmende Anzahl von langzeiterkrankten und schwerbehinderten Lehrkräften sollte gleichzeitig in den Blick genommen werden. Gute Konzepte für ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) im Schulleben sind daher notwendig. Doch wie kann eine einzelne Lehrkraft nach einer längeren Krankheit wieder eingegliedert werden, wenn die Gesundheitsgefährdungen an diesem Arbeitsplatz nicht ermittelt wurden? Wie kann die Anzahl der Langzeiterkrankten gesenkt werden, wenn keine präventiven Maßnahmen ergriffen werden, um krankmachende Arbeitsbedingungen zu reduzieren?

Auf der Fachtagung steht die konzeptionelle Ausgestaltung von Inklusion für Lehrkräfte im Mittelpunkt. Rechtliche Durchsetzungsmöglichkeiten wie auch juristische Hindernisse auf dem Weg zu Vielfalt und Inklusion im Schulbereich sollen thematisiert werden. Ausblicke auf eine politische Strategie für eine gendersensible Perspektive im Arbeits- und Gesundheitsschutz und eine wirksamere Durchsetzung des Schutzes vor arbeitsbedingten psychischen Belastungen runden die Tagung ab. Die Fachtagung richtet sich an interessierte Verantwortliche für den Arbeits- und Gesundheitsschutz im Schulbereich – in der Schulverwaltung und in den Personalräten sowie Vertreterinnen und Vertreter der Hauptschwerbehinderten –, in den Gewerkschaften, der Wissenschaft und sowie den Unfallkassen und Krankenkassen.

Dokumentation der Veranstaltung (pdf)

Prof. Dr. Katja Nebe, Universität Bremen, Konzepte für Inklusion an Schulen durch BEM und präventiven Arbeitsschutz - gelebte Vielfalt und psychische Belastungen (pdf)

Prof. Dr. Wolfhard Kohte, Universität Halle und Dr. Ulrich Faber, Rechtsanwalt Köln, Durchsetzungsstrategien für Vielfalt und Inklusion unter Berücksichtigung der neuesten Rechtssprechung (pdf)

Marianne Weg, ehemalige Abteilungsleiterin für Arbeitsschutz im Hessischen Sozialministerium, Nicht mal T-Shirts sind geschlechtsneutral! Arbeitsschutz und Gesundheitsförderung mit Genderperspektive (pdf)

Rainer Hellbach, Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz, Hamburg, Schutz vor psychischer Belastung bei der Arbeit - rechtsverbindlich regeln! Eine Rechtssetzungsinitiative der Länder (pdf)

Kontakt:

Dr. Dorothea Voss

Veranstaltungsprogramm (pdf)

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden