Tagung

9. Hans-Böckler-Forum zum Arbeits- und Sozialrecht

Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung, Hugo Sinzheimer Institut für Arbeitsrecht, Frankfurt a. Main

Ort: Berlin, Hotel Intercontinental

vom: 21.03.2013, 11:00 Uhr

bis: 22.03.2013, 13:30 Uhr

Am 21. und 22. März 2013 veranstaltete die Hans-Böckler-Stiftung in Kooperation mit dem Hugo Sinzheimer Institut für Arbeitsrecht in Berlin das 9. Hans-Böckler-Forum zum Arbeits- und Sozialrecht. Mit seinem breit gefächerten Themenangebot richtete sich das Forum auch in diesem Jahr wieder an einen breiten Teilnehmerkreis. Über 600 Fachleute aus Rechts- und Sozialwissenschaft, Politik, Gesetzgebung, Rechtsberatung und Verbänden nutzten die Möglichkeit, sich zu informieren, praktische Rechtsprobleme zu erörtern und grundsätzliche Veränderungen der Arbeitswelt zu thematisieren sowie zu diskutieren.

Den Auftakt zur Veranstaltung bildete ein Vortrag von Professorin Susanne Baer, Richterin des Bundesverfassungsgerichts, zum Thema „Postnationaler Grundrechtsschutz: Verfassungsrecht, Europäisierung und Globalisierung“.

Im Anschluss daran diskutierten die Teilnehmer in fünf Parallelforen zu folgenden Themen: 1. „Schöne Neue Arbeitswelt? Fremdfirmenarbeit im Betrieb durch Leiharbeit und Werkverträge“, 2. „Bindungskraft des Tarifvertrages und Möglichkeiten zu ihrer Stärkung“, 3. „Entgeltgleichheit durch Gesetz?“, 4. „Herausforderung des Arbeitsrechts durch die Digitalisierung der Arbeitswelt“, 5. „Berufliche Teilhabe psychisch beeinträchtigter Menschen durch Arbeits- und Sozialrecht“.

Der zweite Veranstaltungstag stand im Lichte rechtspolitischer und Politik gestaltender Aspekte. Er begann mit einem Vortrag von Professorin Britta Rehder von der Universität Bochum „Zur Politik des Bundesarbeitsgerichts im deutschen System der Arbeitsbeziehungen“, der von der Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts, Ingrid Schmidt, mit einer „Replik aus Sicht der Arbeitsgerichtsbarkeit“ kommentiert wurde. Den Abschluss der Veranstaltung bildete eine von Professor Manfred Weiss, emeritierter Professor der Universität Frankfurt am Main, moderierte rechtspolitische Diskussion mit den Bundestagsabgeordneten Anette Kramme, Sprecherin der SPD-Fraktion für den Bereich „Arbeit und Soziales“, und Karl Schiewerling, Vorsitzender der Arbeitsgruppe "Arbeit und Soziales" der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.


Dokumentation der Veranstaltung zum Download (pdf)

Christina Benner, Geschäftsf. Vorstandsmitglied der IG Metall, "Auf geht's - faires Entgelt für Frauen" - eine Initiative der IG Metall. Die Rolle von Tarifverträgen und betriebliche Strategien (pdf)

Dr. Wiebke Brose, L.I.M., Universität Köln, Arbeitsgerichtliche Entscheidungen zum BEM bei psychischen Beeinträchtigungen und Suchterkrankungen (pdf)

Peter Ellguth, IAB Nürnberg, Entwicklung der Tarifbindung im Zeitverlauf (pdf)

Prof. Dr. Filip Dorssemont, Katholische Universität Löwen, Tarifabschlüsse der Arbeitgeber und ihrer Verbände: stärkende und schwächende Kräfte in rechtsvergleichender Sicht (pdf)

Björn Hagen, FAW gGmbH, Fachbereichsleiter Rehabilitation, Betriebliche Ausbildung Jugendlicher mit Behinderung als Chance (pdf)

Micha Heilmann, Leiter der Rechtsabteilung und des Hauptstadtbüros der NGG, Billiger geht immer - Werkverträge im Bereich der NGG (pdf)

Dr. Markus Helfen, Institut für Management, Freie Universität Berlin, Netzwerkförmige Reorganisation und tarifpolitische Parallelwelten: Heben Unternehmensnetzwerke die tarifpolitische Institutionen aus den Angeln? (pdf)

Christian Iwanowski, IG Metall NRW Bezirksleitung, Fremdarbeit im Betrieb (pdf)

Prof. Dr. Eva Kocher, Universität Frankfurt/Oder, Entgeltgleichheit braucht Transparenz - unternehmerische Berichtspflichten zu Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen (pdf)

Dietmar Kuttner, Siemens AG: Lösungen in der betrieblichen Praxis (pdf)

Lena Oerder, Doktorandin WSI, Rechtssoziologische Erkenntnisse über Durchsetzungsdefizite bei der Herstellung von Entgeltgleichheit (pdf)

Prof. Dr. Heide Pfarr, ehem. Direktorin des WSI in der Hans-Böckler-Stiftung, Durchsetzung der Entgeltgleichheit durch Gesetz (pdf)

Prof. Dr. Britta Rehder, Universität Bochum, Zur Politik des Bundesarbeitsgerichts im deutschen System der Arbeitsbeziehungen (pdf)

Ingrid Schmidt, Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts: Replik Rehder (pdf)

Jörg Spies, Betriebsratsvorsitzender der Zentrale der Daimler AG, Werkverträge im Bereich Forschung und Entwicklung (pdf)

Dr. Karin Tondorf, Forschung & Beratung zu Entgelt- und Gleichstellungspolitik, Entgeltgleichheit prüfen - aber wie? (pdf)

Prof. Dr. Bernd Waas, Universität Frankfurt/Main, Werkverträge - europarechtliche und rechtsvergleichende Aspekte (pdf)

Manfred Walser, LL.M. Institut für Arbeitsrecht, Universität Göttingen, Bindungswille und -fähigkeit der Arbeitgeber und ihrer Verbände als juristisches und rechtspolitisches Problem (pdf)

Dr. Ursula Waßer, Richterin am Landessozialgericht Sachsen-Anhalt, Halle/Saale, Sozialrechtliche Flankierung - personenzentrierte Hilfe (pdf)

Dr. Reingard Zimmer, Vertretungsprofessorin an der Universität Hamburg, AÜG und Europarecht (pdf)


Informationen:

Dr. Nadine Zeibig

Veranstaltungsprogramm (pdf)

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden