Tagung

Was ist uns gute Pflege wert?

Zum Stand der Pflegereform 2012/2013

Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung

Ort: Frankfurt/Main, Gästehaus der Goethe-Universität

vom: 25.06.2012, 12:00 Uhr

bis: 25.06.2012, 17:00 Uhr

Die Pflege von älteren und bedürftigen Menschen ist ein zentrales sozialpolitisches Handlungsfeld. In den vergangenen Jahren hat es einige Fortschritte in diesem Bereich gegeben. Aber der Weg zu guter Pflege ist noch weit. Gute Pflege bedarf einer ausreichenden Ressourcenausstattung, nicht zuletzt um dem Pflegebedarf der wachsenden Zahl von Demenzkranken begegnen zu können. Der humane Umgang mit Pflegebedürftigen muss oberste Priorität haben und mit dem Gebot der Selbstbestimmung in Übereinstimmung gebracht werden. Soll gute Pflege ermöglicht werden, sind Strukturreformen im bestehenden Systems der Pflegeversicherung unabdingbar. Die derzeitigen Schritte der Bundesregierung bieten Verbesserungen, greifen aber zu kurz. Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff lässt auf sich warten. Ausreichende Schritte zur Stärkung der Finanzierungsbasis bleiben aus.

Auf dieser Veranstaltung sthet die Frage "Was ist uns gute Pflege wert?" im Mittelpunkt. In einer kritischen Perspektive werden aktuelle Entwicklungen der Politik vorgestellt. Das Beispiel der Pflegepolitik in Schweden soll den Blick für Alternativen weiten, und es werden Ausblicke gegeben, wie Leistungsstandards in der Pflege aussehen müssten und welche Maßnahmen für eine durchgreifende Stärkung des Systems notwendig sind. Vertreterinnen des Anfang des Jahres gegründeten „Bündnis für gute Pflege“ benennen Voraussetzungen für gute Pflege aus verschiedenen Perspektiven.

Kontakt: Maria Jackschitz

Tagungsdokumentation
Prof. Dr. Stefan Greß
Fachbereich Pflege und Gesundheit der Hochschule Fulda
Kritische Prüfung der Pflegereform der schwarz-gelben Bundesregierung Anhören (mp3) PDF
Prof. Dr. Hildegard Theobald
Institut für Gerontologie, Universität Vechta
Universalistische Pflegepolitik in Schweden - Ein Vorbild für Deutschland? Anhören(mp3) PDF
Prof. Dr. Heinz Rothgang
Zentrum für Sozialpolitik, Universität Bremen
Zur Strategie der Regierungskoalition in der Ausgestaltung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs. Alternativen und ihre Finanzierung Anhören(mp3) PDF
Annelie Buntenbach
Mitglied des Geschäftsführenden Vorstandes des Deutschen Gewerkschaftsbundes    
Bessere Bedingungen für Beschäftigte in der Pflege Anhören (mp3)

 

Programm (pdf)

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden