Tagung

10. Hochschulpolitisches Forum: Für mehr Lebensrealität - BAföG-Novelle 2019

Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung, DGB

Ort: Berlin, Kalkscheune

vom: 28.02.2019, 18:00 Uhr

bis: 01.03.2019, 17:30 Uhr

Trotz 25. BAföG-Novelle von 2015 setzt sich der Rückgang der Gefördertenzahlen fort. Der Beirat der Bundesregierung für Ausbildungsförderung hat Vorschläge für eine strukturelle Weiterentwicklung angekündigt. Dazu zählen die zügige und automatische Anpassung von Freibeträgen und Bedarfssätzen sowie die Erhöhung der Sozialpauschalen. Eine zentrale Anforderung an eine Novellierung des Gesetzesrahmens sollte sein, dass das BAföG seiner Aufgabe als Instrument für mehr Chancengleichheit im deutschen Hochschulsystem wieder besser gerecht wird.

Die Modernisierung des Gesetzes soll zudem die Lebensrealität der Studierenden aufgreifen. Dies schließt die Integration von Teilzeitstudien wie berufsbegleitende Studiengänge sowie von Studienunterbrechung oder –wechsel ein. Ebenso gehören dazu die Aufhebung der Altersgrenzen und die umfängliche Förderung von Auslandsstudien.

Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Politik, Gewerkschaften und Wissenschaft sollen die aktuellen Vorschläge zur 26. BAföG-Novelle diskutiert werden.

Kontakt:
Stefanie Nartschik-Mikami

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden