Tagung

49. Netzwerktreffen Bremen

Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung

Ort: Bremen, DGB-Haus

vom: 20.08.2018, 17:00 Uhr

bis: 20.08.2018, 20:00 Uhr

Geschlossene Veranstaltung für eingeladenen Teilnehmerkreis

Von 37.000 Arbeitslosen sind im Land Bremen etwa 16.000 länger als zwei Jahre ohne Berufstätigkeit. Dabei handelt es sich häufig um Frauen und Männer, die sogenannte Vermittlungshemmnisse aufweisen.

Ein Beschäftigungsträger, der niederschwellige Arbeitsmöglichkeiten in Bremen anbietet, ist der Verein „bras-arbeiten für Bremen“. Er bietet seit dem Jahr 1983 arbeitsuchenden Menschen Angebote für Beschäftigung als Unterstützung für einen (Wieder-) Eintritt ins Berufsleben. Der Geschäftsführer von bras e.V., Kai Hausen, wird uns an diesem Abend berichten, wie diese Programme angenommen werden und welche Erfolge oder Herausforderungen sich für die Teilnehmer ergeben. Er wird aber auch darstellen, welche Schwierigkeiten sich für einen Beschäftigungsträger bei der Durchführung dieser Programme auftun.

Zusätzlich hat Bremen das Landesprogramm „Perspektive Arbeit“ „LAZLO“ aufgelegt, mit der 500 Langzeitarbeitslosen die Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung ermöglicht werden soll. Unsere Gastgeberin Annette Düring, die DGB-Vorsitzende der Region Bremen-Elbe-Weser, wird uns berichten können, wie dieses Programm aus ihrer Sicht angenommen und umgesetzt wurde.

Kontakt:
Silke Tönsjost
X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies