WSI-Herbstforum 2018

Veranstaltung

Interessenvertretung der Zukunft


Kalkscheune, Berlin

20. und 21. November 2018


Sozio-ökonomische Unsicherheit und Abstiegsängste dominieren seit einigen Jahren die politische Auseinandersetzung. Trotz guter Beschäftigungsentwicklung gibt es einen großen Diskussions- und Handlungsbedarf zu Themen wie soziale Gerechtigkeit, prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Pflegenotstand, bezahlbares Wohnen und Durchsetzung von Mindestlöhnen. Viele Menschen erleben das Arbeitsleben als unsicherer, belastender und unübersichtlicher als früher. Die sich abzeichnende Veränderung von Produktions- und Geschäftsmodellen im Zuge der Digitalisierung wird diesen Trend verstärken. Angesichts dieser Entwicklungen wollen wir beim diesjährigen WSI-Herbstforum die grundsätzliche Frage stellen: Welche Rolle können Gewerkschaften und betriebliche Interessenvertretungen in Zeiten verstärkter Unsicherheit spielen? In den Wohlfahrtsstaaten der Nachkriegszeit waren stark organisierte kollektive Akteure das Rückgrat der Arbeitsbeziehungen, sie prägten die Regulierung von Arbeit und Arbeitsmarkt sowie die sozialen Sicherungssysteme. Seit Mitte der 1990er Jahre ist nicht zuletzt in Deutschland eine Erosion der Institutionen der Arbeitsbeziehungen zu beobachten. Die Tarifbindung sinkt, betriebliche Interessenvertretungen verlieren an Boden und Gewerkschaften wie Arbeitgeberverbände erleben einen Mitgliederrückgang.

Lassen sich die kollektiven Arbeitsbeziehungen in einer digitalen und entgrenzten Welt stabilisieren und revitalisieren? Welche Strategien lassen sich im Umgang mit neuen Beschäftigungs- und Unternehmensformen entwickeln? Wie hat sich das Verhältnis zwischen Gewerkschaften und Parteien verändert, und welche Rolle spielen Gewerkschaften in der Sozialpolitik? Welche Rechts-durchsetzungsmechanismen brauchen wir dort, wo sich Gewerkschaften und Betriebsräte als nachhaltig schwach erweisen? Und wie kann kollektive Regulierung mit einem Mehr an Beteiligung und Gestaltungsmöglichkeiten der Beschäftigten verbunden werden?

Diese Fragen wollen wir auf unserem Herbstforum 2018 mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern wie auch Praktikerinnen und Praktikern aus Zivilgesellschaft, Politik, Wirtschaft, Gewerkschaften und Betrieben diskutieren.

Wir freuen uns auf Keynotes u.a. von Reiner Hoffmann (DGB), Hubertus Heil (BMAS), Steffen Kampeter (BDA), Prof. Dr. Wolfgang Schroeder (Uni Kassel) und Prof. Dr. Valeria Pulignano (KU Leuven), auf ein spannendes Streitgespräch zwischen Prof. Dr. Lucio Baccaro (MPIfG Köln) und Prof. Dr. Virginia Doellgast (Cornell University) und eine Podiumsdiskussion prominenter Gewerkschafter/innen.

 

Auszüge aus dem Programm


20.11.2018

14:00 Uhr: Keynotes: Zwei Welten der Arbeit: Wie lassen sie sich vereinbaren?
Prof. Dr. Anke Hassel (WSI), Prof. Dr. Valeria Pulignano (KU Leuven),
Prof. Dr. Wolfgang Schroeder (Uni Kassel)

15:30 Uhr: parallele Panels

Panel 1:
Zwischen Einzel- und Klasseninteresse – Gewerkschaftspolitik heute
Panel 2: Gewerkschaften und Parteien
Panel 3: Rough waters: European trade unions in a time of crises

17:30 Uhr: Podiumsdiskussion: Zwei Welten von Beschäftigung und Arbeitsregulierung – Wie können/müssen Brücken gebaut werden?


21.11.2018

09:00 Uhr: Keynotes: Zukunft der Interessenvertretung:
Staat und Gewerkschaften/ Zukunft der Sozialpartnerschaft

Hubertus Heil (BMAS), Reiner Hoffmann (DGB), Steffen Kampeter (BDA)

10:30 Uhr: parallele Panels

Panel 4:
Erosion der institutionellen Rahmenbedingungen für Mitbestimmung in Betrieb und Unternehmen?
Panel 5: Institutionelle Stützung der Tarifautonomie – Welche Rolle können Kammern und Innungen spielen?
Panel 6: Das europäische Konzept der Repräsentativität der Sozialpartner – Stand, Entwicklung und Einfluss auf die nationale Ebene
Panel 7: Arbeitnehmerinteressen und Gewerkschaften in der Sozialpolitik
Panel 8: Voraussetzungen der Interessenvertretung im Betrieb: Sensibilisierung, Rekrutierung, Beteiligung


12:30 Uhr Streitgespräch: The Future of Unions/Industrial Relations

Prof. Dr. Lucio Baccaro (MPIfG Köln), Prof. Dr. Virginia Doellgast (Cornell University),
Moderation: Prof. Dr. Anke Hassel (WSI)

Im Rahmen des WSI-Herbstforums bieten wir Promovendinnen und Promovenden die Gelegenheit, ihre Dissertationsprojekte vorzustellen.

Das vollständige Programm und Informationen zur Anmeldung in Kürze hier auf dieser Webseite.


 

Anmeldung zur Veranstaltung

Die mit *gekennzeichneten Felder sind zum Absenden der Anmeldung auszufüllen.





Sie erhalten nach Absendung der Anmeldung eine Eingangsbestätigung.

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden