Tagung

11. Hans-Böckler-Forum zum Arbeits- und Sozialrecht

Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung, Hugo Sinzheimer Institut für Arbeitsrecht, DGB

Ort: Berlin, Maritim proArte Hotel Berlin

vom: 02.03.2017, 10:30 Uhr

bis: 03.03.2017, 14:00 Uhr

Das Hans-Böckler-Forum wird alle zwei Jahre von der Hans-Böckler-Stiftung in Kooperation mit dem Hugo Sinzheimer Institut für Arbeitsrecht durchgeführt. Der Koalitionsvertrag sah für die laufende Legislaturperiode zahlreiche arbeits- und sozialrechtliche Gesetzesvorhaben vor; die Entwicklung der Rechtsprechung im Arbeits- und Sozialrecht ist dynamisch.Das 11. Hans-Böckler-Forum wird zahlreiche aktuelle Fragen diskutieren.

Allen, die sich in der Rechtsprechung, der Rechtswissenschaft, der Rechtspolitik, der Beratung und den Verbänden mit Arbeits- und Sozialrecht befassen, aber auch allen anderen Interessierten soll eine breite Plattform zur Information, zur Diskussion und zum Gedankenaustausch geboten werden.

Kontakt:
Eva Jacobs

Zum Tagungsbericht

Veranstaltungsprogramm (pdf)


Vorträge (pdf)

Dr. Steffen Luik, Landessozialgericht Baden-Württemberg, Das Bundesteilhabegesetz

Hennig Groskreutz, IG Metall, Frankfurt und Alfons Adam, GSBV Daimler AG, Werk Bremen, Rechte der Schwerbehindertenvertretung

Dr. Michael Schubert, Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation, Frankfurt am Main, Bedarfsfeststellung für Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

Werner Mall, AOK Nordost, Eingliederunsmanagement - Unterstützung durch Krankenkassen

Prof. Dr. Katja Nebe
, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Rechtsgrundlagen für Übergänge auf den allgemeinen Arbeitsmarkt

Prof. Dr. Renate Bieritz-Harder, Hochschule Emden/Leer, Die Rolle der Integrationsfachdienste und sonstigen Leistungeserbringer

Christoph Beyer, Landschaftsverband Rheinland, Die Rolle der Integrationsämter

Prof. Dr. Gerhard Igl, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Die Transformation von der Pflegestufe zum Pflegegrad - eine Problemanalyse

Dr. Andreas Hoff, Dr. Hoff Arbeitszeitsysteme, Arbeitszeitschutz versus Unternehmensinteressen? - Eine Bestandsaufnahme

Carsten Becker, Mitglied Gesamtpersonalrat Charité Berlin und Renate Birkel, Betriebsratsvorsitzende Deutsche Post AG, Arbeitszeitschutz in der Praxis - Sicht der betrieblichen Interessenvertretungen

Dr. Hinrich Vogelsang, Bundesarbeitsgericht, Arbeitszeitschutz - Herausforderungen für Gesetzgebung, Rechtsprechung und betriebliche Akteuer

Astrid Schmidt, verd.i Bundesverwaltung, Arbeitszeit und Arbeitszeitschutz - Die gewerkschaftliche Perspektive

Prof. Dr. Eva Kocher, Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder, Differenzierungsklauseln - rechtlicher Rahmen

Prof. Dr. Thorsten Schulten, WSI , Hans-Böckler-Stiftung, Das neue Recht der AVE in der Praxis

PhD Dr. Martin Behrens, WSI, Hans-Böckler-Stiftung, Grundvoraussetzungen der Betriebsratsbeteiligung: Zur Behinderung von Wahlen und Betriebsratsarbeit

Stephan Sartoris, DGB-Rechtsschutz GmbH, Praktische Erfahrungen bei der Durchsetzung von Betriebsratsrechten

Sibylle Wankel, IG Metall und Mitglied des Aufsichtsrats der Siemens AG, Praktische Probleme der Aufsichtsratsarbeit

Dr. Norbert Kluge, Hans-Böckler-Stiftung, Offensive Mitbestimmung im Wahljahr: Mitbestimmung sichern und weiterentwickeln

Weitere Vorträge zur Veranstaltung zum Download, auf den Seiten unseres Kooperationspartners HSI

Video zur Veranstaltung

Fotos

11. HBS-Forum zum Arbeits- und Sozialrecht

Fotos: Stephan Pramme

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies