The redistributive function of the EU budget

Pasimeni, Paolo / Riso, Stéphanie

Reihe: IMK Working Paper, Bd. 174.
Düsseldorf:  2016, ISSN: 1861-2199. 22 Seiten


Download

Abstract:


This paper measures the net redistributive impact of the EU budget. It finds that for every Euro 1,000 difference in income per capita across countries, Euro 9 is offset by lower contributions to the budget and Euro 3 is offset by higher expenditures by the budget. The overall equalising effect is small (1.1%) and mainly depends on the revenue side, in particular on the national contribution based on GNI and VAT, which is also the main source of stabilisation. The analysis shows how the various corrections mechanisms applied to the revenue side of the budget reduce its redistributive and stabilisation capacity. The policy conclusions are that on the revenue side, since the national contribution based on GNI is the main source of redistribution and stabilisation, its reduction could reduce the already minimal capacity of the budget to perform these functions. On the expenditure side, the shift from pre-allocated types of expenditures towards non-pre-allocated ones may determine a reduction of the overall redistributive capacity of the budget.



Kurzbeschreibung:


Das vorliegende Papier untersucht den Nettoumverteilungseffekt des EU-Budgets. Es zeigt, dass es für je 1000 Euro Differenz des Pro-Kopf-Bruttonationaleinkommens zu einem Ausgleich von 9 Euro für geringere Budgetbeiträge und 3 Euro bei höheren Ausgaben kommt. Der Gesamtausgleicheffekt ist mit 1,1% gering und abhängig von der Einnahmenseite, im Besonderen von nationalen Beiträgen bemessen am Bruttonationaleinkommen oder an der Umsatzsteuer. Die Einnahmenseite trägt gleichzeitig maßgeblich zur Stabilisierung bei. Die Analyse zeigt, wie verschiedene Korrekturmechanismen der Einnahmeseite Umverteilungs- und Stabilisationskapazitäten des Budgets reduzieren. Daraus ergeben sich folgende politische Schlussfolgerungen: Eine Reduktion auf der Einnahmeseite kann, gegeben die nationalen Budgetbeiträge dienen als Hauptquelle der Umverteilung und Stabilisierung, die bereits minimale Umverteilungs- und Stabilisierungskapazität des EU-Budgets vermindern. Auf der Ausgabenseite kann eine Verschiebung von vorab zugewiesenen (pre-allocated) zu nicht zugewiesenen Ausgaben eine Reduktion der Gesamtumverteilungskapazität des EU-Budgets herbeiführen.



X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies