The corporate sector and the current account

Behringer, Jan / Treeck, Till van

Reihe: IMK Working Paper, Nr. 196.
Düsseldorf:  2019, ISSN: 1861-2199. 45 Seiten


Download

Abstract:


In this paper, we analyze how corporate sector behavior has affected national current account balances in a sample of 25 countries for the period 1980-2015. A consistent finding is that an increase (decrease) in corporate net lending leads to an increase (decrease) in the current account, controlling for standard current account determinants. We disentangle the current account effects of corporate saving and investment and we explore a number of alternative explanations of our results, including incomplete piercing of the "corporate veil", by households, foreign direct investment activities, a temporary crisis phenomenon, and changes in income inequality. We conclude that corporate sector saving is an important driver of macroeconomic trends and that the rise of corporate net lending especially in a number of current account surplus countries has contributed considerably to global current account imbalances.



Kurzbeschreibung:


In diesem Working Paper untersuchen wir für 25 Länder für den Zeitraum 1980-2015, wie sich das Verhalten des Unternehmenssektors auf nationale Leistungsbilanzsalden ausgewirkt hat. Ein robustes Ergebnis unserer Analyse ist, dass ein Anstieg (Rückgang) im Finanzierungssaldo des Unternehmenssektors mit einem Anstieg (Rückgang) im Leistungsbilanzsaldo einhergeht, wobei für Standarddeterminanten der Leistungsbilanz kontrolliert wird. Wir unterscheiden ferner die Leistungsbilanzeffekte von Veränderungen im Spar- und Investitionsverhalten des Unternehmenssektors und untersuchen verschiedene Erklärungen der Ergebnisse, wie etwa eine unvollständige Durchdringung des "Unternehmensschleiers" durch die privaten Haushalte, ausländische Direktinvestitionen, ein temporäres Krisenphänomen und Veränderungen der Einkommensungleichheit. Die Ergebnisse lassen darauf schließen, dass die Ersparnisbildung im Unternehmenssektor makroökonomische Trends wesentlich beeinflusst und der Anstieg des Finanzierungssaldos im Unternehmenssektor insbesondere bei einigen Leistungsbilanzüberschussländern erheblich zur Entstehung von globalen Leistungsbilanzungleichgewichten beigetragen hat.



X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden