Aktuelle Pressemitteilungen

2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005

19.07.2017
Frühwarninstrument zeigt „grün“
IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering mehr...
10.07.2017
Europa-Vergleich des IMK
Arbeitskosten: In der EU sehr verhaltene Entwicklung, Deutschland rückt auf Position sieben, langjähriger Rückstand nicht aufgeholt mehr...
03.07.2017
Konsumdynamik schwächt sich ab, Exporte legen zu
Neue Prognose des IMK: Wirtschaft wächst etwas stärker, aber keine Gefahr konjunktureller Überhitzung mehr...

Das IMK in den Medien

Das IMK möchte mit seinen Erkenntnissen und Positionen nicht nur die Fachwelt erreichen. In seiner Pressearbeit wendet es sich an eine breite Öffentlichkeit. Dies geschieht im Rahmen von Gastbeiträgen, Interviews und Streitgesprächen in den Medien. Hier eine Auswahl.

 

 

Deutsche Arbeitskosten steigen schneller als im EU-Schnitt

Die Kosten pro geleisteter Arbeitsstunde sind für Firmen in Deutschland deutlich stärker gestiegen als im EU-Ausland. Artikel auf spiegel.de vom 10.07.2017.

zum Artikel

Deutsche Arbeitskosten noch im europäischen Mittelfeld

In Deutschland sind die Arbeitskosten im vergangenen Jahr stärker gestiegen als im EU-Durchschnitt. Durchschnittlich 33,60 Euro muss ein Arbeitgeber für den Bruttolohn und sonstige Kosten pro Stunde zahlen. Wissenschaftler der gewerkschaftsnahen Böckler-Stiftung sehen noch Nachholbedarf. Artikel auf morgenpost.de vom 10.07.2017.

zum Artikel

Entwicklung der Arbeitskosten in Deutschland seit 2000 deutlich unter EU-Schnitt

Die Arbeitskosten, die Unternehmen in Deutschland zahlen, haben in den vergangenen Jahren zwar angezogen - in einem längeren Zeitraum seit der Jahrtausendwende lag ihre jährliche Wachstumsrate aber deutlich unter dem Durchschnitt der Eurozone und der EU. Artikel auf zeit.de vom 10.07.2017.

zum Artikel

SPD und Union würden besonders Besserverdiener entlasten

Zur Bundestagswahl werben CDU/CSU und SPD mit Entlastungen für Steuerzahler. Eine dem SPIEGEL vorliegende Untersuchung legt offen, wem die Parteien damit am meisten helfen: Menschen mit höheren Einkommen.
Artikel auf spiegel.de vom 06.07.2017.

zum Artikel

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies