Aktuelle Pressemitteilungen

2018 2017 2016 2015 2014 2013 2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006

19.09.2018
Neu: Instrument weist auch Wahrscheinlichkeit einer Hochkonjunktur aus
IMK-Konjunkturindikator: Boom der deutschen Wirtschaft derzeit weitaus wahrscheinlicher als eine Rezession mehr...
14.09.2018
Zehn Jahre nach der Lehman-Pleite
Langzeitvergleich: Stress und Volatilität an den Finanzmärkten heute weitaus niedriger als 2008 mehr...
16.08.2018
Rezessionsrisiko gesunken
IMK-Indikator hellt sich auf – robuster Aufschwung geht weiter mehr...

Das IMK in den Medien

Das IMK möchte mit seinen Erkenntnissen und Positionen nicht nur die Fachwelt erreichen. In seiner Pressearbeit wendet es sich an eine breite Öffentlichkeit. Dies geschieht im Rahmen von Gastbeiträgen, Interviews und Streitgesprächen in den Medien. Hier eine Auswahl.

 

 

Das Wachstum ist nicht für alle da

Seit 1991 ist die Wirtschaft um 41 Prozent gewachsen. Besonders seit 2010 läuft die Konjunktur auf Hochtouren. Manch ein Beobachter spricht schon von einem neuen Wirtschaftswunder. Ganz schön viel Reichtum also, der da die letzten Jahre angehäuft wurde. Doch kriegt nicht jeder gleich viel davon ab.
Artikel auf neues-deutschland.de vom 20.07.2018.


zum Artikel

Der Wohlstand stagniert seit 20 Jahren

Studie des gewerkschaftlichen IMK: Wirtschaft wächst deutlich schneller als der allgemeine Wohlstand. Artikel auf tagesspiegel.de vom 19.07.2018.


zum Artikel

Handelsüberschüsse: Deutsche Arbeit wird wieder teurer

Arbeit in Deutschland wird im europäischen Vergleich teurer. Aber die Löhne und Gehälter steigen nicht annähernd so, um Überschuss im Wirtschaftsverkehr mit dem Ausland nachhaltig zu reduzieren. Dies zeigt die jüngste Analyse des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK).
Artikel auf berliner-zeitung.de vom 09.07.2018.


zum Artikel

Neue Studie relativiert die Belastung durch Lohnzusatzkosten

Aus Sicht der Arbeitgeber müssen vor allem die Lohnzusatzkosten sinken. Doch im EU-Vergleich steht Deutschland steht gar nicht so schlecht da.
Artikel auf handelsblatt.com vom 09.07.2018.


zum Artikel

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden