zurück
Künstliche Intelligenz und die Zukunft der digitalen Arbeitsgesellschaft Working Paper & Studies

Konturen einer ganzheitlichen Technikfolgenabschätzung: Künstliche Intelligenz und die Zukunft der digitalen Arbeitsgesellschaft

Die Gestaltung der Zukunft der digitalen Arbeitsgesellschaft setzt eine umfassende Technikfolgenabschätzung voraus. Sie muss die qualitativen Veränderungen von Arbeit und eine belastbare quantitative Schätzung der Auswirkungen auf die Gesamtbeschäftigung zusammenführen. Dazu ist es notwendig, die verschiedenen Einsatzformen von KI im Arbeitskontext zu kategorisieren und kontinuierlich zu erfassen. Ohne die Verschränkung der Analyse- und Handlungsebenen droht der digitalen Arbeitsgesellschaft die Gefahr einer verschärften Polarisierung der Einkommen und damit auch der Gesellschaft als Ganze.

Quelle

Albrecht, Thorben,Kellermann, Christian: Künstliche Intelligenz und die Zukunft der digitalen Arbeitsgesellschaft
Forschungsförderung Working Paper , Düsseldorf , 28 Seiten

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen