zurück
Ratings als arbeitspolitisches Konfliktfeld Working Paper & Studies

Das Beispiel Zalando: Ratings als arbeitspolitisches Konfliktfeld

Algorithmische Rating- und Scoringverfahren befinden sich in der Arbeitswelt auf dem Vormarsch. Anhand einer Fallstudie eines besonders ambitionierten Systems beleuchtet die Studie die mit umfassenden betrieblichen Rating- und Scoring-Systemen verbundenen arbeitspolitischen Konfliktfelder: Verschärfte Kontrolle und Konkurrenz innerhalb der Belegschaft schaden dem Betriebsklima; technologische Intransparenz wird zur Legitimierung betrieblicher Ungleichheit eingesetzt; Legalitätsfragen insbesondere im Bereich des Datenschutzes bleiben dabei ungeklärt.

Quelle

Staab, Philipp,Geschke, Sascha-Christopher: Ratings als arbeitspolitisches Konfliktfeld
Study der Hans-Böckler-Stiftung , Düsseldorf , ISBN: 978-3-86593-342-3 , 64 Seiten

Die Reihe Study führt mit fortlaufender Zählung die Buchreihe "edition Hans-Böckler-Stiftung" in elektronischer Form fort.

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen