zurück
Die Bedeutung des Körpers bei Selbstverletzungen junger Frauen

Eine adoleszenztheoretisch-biografische Analyse: Die Bedeutung des Körpers bei Selbstverletzungen junger Frauen

Susanne Benzel untersucht selbstverletzende Handlungen bei jungen Frauen. Im Zentrum ihrer qualitativ-empirischen Studie stehen die Zusammenhänge von Selbstverletzungen, adoleszenten Entwicklungsanforderungen und ihre Krisenpotenziale sowie die Auseinandersetzung mit den puberalen Veränderungen in der weiblichen Adoleszenz. Anhand von narrativ-biografischen Interviews wird die besondere Rolle des Körpers sowohl bei Selbstverletzungen als auch im Zuge der adoleszenten Transformation deutlich. Auf Basis der Fallrekonstruktionen arbeitet die Autorin unter Berücksichtigung des biografischen Verlaufs übergreifende Bedeutungen von Selbstverletzungen heraus, welche auch die adoleszente Ablösungsproblematik zum Ausdruck bringen.

Quelle

Benzel, Susanne: Die Bedeutung des Körpers bei Selbstverletzungen junger Frauen
Adoleszenzforschung , Wiesbaden , ISBN: 978-3-658-27946-2,978-3-658-27947-9 (eBook) , 326 Seiten

Dissertation, Universität Hamburg, 2019

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen