zurück
Aggressive Berichterstattung in deutschen Unternehmen Report

Der Einfluss der Mitbestimmung auf die Ausnutzung von Bilanzierungs- und Steuergestaltungsspielräumen: Aggressive Berichterstattung in deutschen Unternehmen

Dieser Mitbestimmungsreport untersucht den Zusammenhang zwischen Mitbestimmung und der Ausnutzung von Bilanzierungs- sowie Steuergestaltungsspielräume in deutschen börsennotierten Unternehmen zwischen 2006 und 2017. Zahlreiche Unternehmensskandale haben gezeigt, dass Bilanzmanipulationen und aggressive Steuervermeidung die Stabilität des Unternehmens und damit auch die Sicherheit der Arbeitsplätze gefährden. Die Ergebnisse der Untersuchung zeigen, dass Mitbestimmung derart risikobehaftete Praktiken verhindert: Je stärker die Mitbestimmung im Unternehmen verankert ist, desto weniger Steuervermeidung wird betrieben und desto weniger werden Bilanzierungsspielräume ausgenutzt. Ferner zeigen die Ergebnisse der Studie, dass aggressive Finanzberichterstattung zwar kurzfristig zu einer höheren Performanz führt, allerdings kehrt sich dieser Effekt langfristig um. Damit trägt Mitbestimmung zu einer verantwortungsbewussten und weitsichtigen Unternehmensführung bei.

Quelle

Eulerich, Marc,Fligge, Benjamin: Aggressive Berichterstattung in deutschen Unternehmen
Mitbestimmungsreport , Düsseldorf , 20 Seiten

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen