zurück
Folgen der Akademisierung der Arbeitswelt Working Paper & Studies

Wechselwirkungen von Arbeits- und Betriebsorganisation, betrieblichen Qualifizierungsstrategien und Veränderungen im Bildungssystem: Folgen der Akademisierung der Arbeitswelt

Was bedeutet die Expansion der Hochschulbildung für den Stellenwert beruflich-betrieblicher Bildung? Dieser Frage geht die vorliegende Untersuchung anhand der Analyse der Branchen Einzelhandel, Metall- und Elektro und IKT nach. In allen untersuchten Branchen werden über eine betriebsinterne Qualifizierung gewonnene Fachkräfte (duale Ausbildung oder duales Studium) betriebsextern Qualifizierten vorgezogen. Darüber hinaus zeigt sich kein einheitliches Bild. Das Angebot dualer Studiengänge erscheint weniger auf betrieblichen Notwendigkeiten zu basieren als vielmehr auf der Nachfrage der Jugendlichen. Aufstiegswege für beruflich Qualifizierte bestehen weiterhin, allerdings stehen sie zunehmend in Konkurrenz zu den Absolvent(inn)en dualer Studiengänge.

Quelle

Elsholz, Uwe,Jaich, Roman,Neu, Ariane: Folgen der Akademisierung der Arbeitswelt
Study der Hans-Böckler-Stiftung , Düsseldorf , ISBN: 978-3-86593-313-3 , 99 Seiten

Die Reihe Study führt mit fortlaufender Zählung die Buchreihe "edition Hans-Böckler-Stiftung" in elektronischer Form fort.

PDF herunterladen

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen