zurück
Gender, competition and the effect of feedback and task Working Paper & Studies

An experiment: Gender, competition and the effect of feedback and task

Das Working Paper untersucht die Rolle von Feedback für den Eintritt in Wettbewerbssituationen von Frauen und Männern. Frauen sind bei Führungspositionen nach wie vor unterrepräsentiert und verdienen dementsprechend geringere Einkommen. Ein Grund, der dafür häufig genannt wird, ist die Zurückhalten von Frauen in Wettbewerbssituationen einzutreten. Anhand experimenteller Daten zeigt die Studie, dass sich Frauen ebenso wie Männer in Wettbewerbssituationen begeben, wenn sie Feedback über ihre Leistung relativ zu der Leistung ihrer männlichen und weiblichen Mitstreiter erhalten. Feedback und Transparenz über die eigene Leistung relativ zur Leistungen der anderen befördert damit Gendergleichheit und kann zur Verringerung des Gender Pay Gaps beitragen.

Quelle

Baier, Alexandra,Davis, Brent J.,Jaber-Lopez, Tarek,Seidl, Michael: Gender, competition and the effect of feedback and task
Forschungsförderung Working Paper , Düsseldorf , 35 Seiten

PDF Download

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen