zurück
Legal and institutional incentives for undocumented work in private households in Germany

Stocktaking and problem-solving approaches. Undocumented work in private households in Germany: Legal and institutional incentives for undocumented work in private households in Germany

Private households´ demand for support in housekeeping, childcare and care of elderly is increasing. In Germany, it is met mainly by undocumented work. The report shows that this constellation is eased by legal and institutional regulations: Social as well as tax legislation promote a "marginal employment" of married women. Restrictive rules for additional earnings in the social welfare law and high charges on low wage incomes are often a hindrance to the improvement of welfare recipients' and low-paid workers´ precarious economic situation by regular work. Foreigners from a non-EU member state eventually have - due to restrictive immigration legislation - few possibilities to take up legal work in Germany. The interest in regular work might be raised (i.a.) by an increase of the upper limits on additional earning and the promotion of employment which ensures livelihoods in domestic services.

Der Bedarf privater Haushalte an Hilfe bei Haushaltsführung, Kinderbetreuung und der Pflege von Angehörigen steigt. Er wird in Deutschland überwiegend durch irreguläre Arbeit gedeckt. Die Studie zeigt, dass institutionelle und rechtliche Regulierungen diese Konstellation für beide Seiten, Haushalte wie Beschäftigte, begünstigen: Sozial- und steuerrechtliche Regelungen legen eine geringfügige Beschäftigung von verheirateten Frauen nahe. Restriktive Zuverdienstregeln im Sozialleistungsrecht und hohe Abgaben auf Niedrigeinkommen führen dazu, dass Sozialleistungsbeziehende und Geringverdienende ihre prekäre ökonomische Situation mit regulärer Beschäftigung kaum verbessern können. Menschen aus Ländern außerhalb der Europäischen Union schließlich haben auf Grund restriktiver Zuwanderungsregelungen kaum Möglichkeiten, in Deutschland legal einer Arbeit nachzugehen. Gesteigert werden könnte das Interesse an regulärer Beschäftigung u. a. durch eine Anhebung der Zuverdienstgrenzen und die Förderung Existenz sichernder Beschäftigung im Bereich haushaltsbezogener Dienstleistungen.

Quelle

Gottschall, Karin,Schwarzkopf, Manuela: Legal and institutional incentives for undocumented work in private households in Germany
Arbeitspapier , 72 Seiten

Printversion vergriffen! PDF kostenlos!

PDF Download

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen