: Höheres Engagement dank Homeoffice

Wie wirkt sich das Arbeiten im Homeoffice auf die Einstellung zum Job aus? Das kommt darauf an, wie gut sich Arbeit und Privates abgrenzen lassen und wie das Verhältnis zum Vorgesetzten ist.

: „Existenzfragen sind auch Gleichstellungsfragen“

Wie unter dem Brennglas treten Ungleichheiten zwischen den Geschlechtern in pandemischen Zeiten zutage. Wie Politik das ändern kann, war Thema der Tagung „Forderungen an die Gleichstellungspolitik nach Corona“, zu der das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) und das Hugo Sinzheimer Institut (HSI) gemeinsam eingeladen hatten.

: Der politische Kampf um die Gleichstellung

HSI-Direktorin Johanna Wenckebach und WSI-Direktorin Bettina Kohlrausch sprechen mit Marco Herack über die Lage der Gleichstellung nach Corona und die politischen Herausforderungen.

: „Gleichstellungsfragen in den Mittelpunkt stellen“

Um Forderungen an die Gleichstellungspolitik nach Corona geht es am 4. Oktober auf unserer gleichnamigen Tagung des HSI und des WSI. Johanna Wenckebach und Yvonne Lott sagen im Interview, warum das Thema ganz oben auf die Agenda gehört.

: Wie Arbeitszeitflexibilisierung die Vereinbarkeit von Beruf und Familie stärkt – und wie nicht

Eine Reform, die die tägliche Höchstarbeitszeit durch eine Wochenobergrenze ersetzt, ist nicht im Sinne der Beschäftigten. Studien haben belegt, dass vier Konditionen für eine erfolgreiche Arbeitszeitgestaltung unabdingbar sind.

: Potenzial nutzen, Freiwilligkeit sichern

Ein rechtlicher Anspruch auf Homeoffice bzw. mobile Arbeit stärkt die soziale Gleichheit. Von Yvonne Lott

: Viel zu tun

die nächste Bundesregierung steht vor großen Aufgaben ; Betriebsräte erzählen, was sie erwarten

: Wie geht es den Erwerbstätigen im zweiten Corona-Sommer?

Von der Arbeitssituation über die Impfwilligkeit bis zu Zweifeln an der Politik – die Themen des zweiten Corona-Sommers sind auch die Themen der neuen Podcast-Folge.

: Ist das Arbeitszeitgesetz noch zeitgemäß?

Johanna Wenckebach und Marco Herack besprechen das Arbeitszeitgesetz und wie die Politik es dem Wandel der Zeit nach anpassen möchte.

: "Wir müssen das Ohr aufs Gleis legen"

Im September kehrte Claudia Bogedan als Geschäftsführerin zur Hans-Böckler-Stiftung zurück. Im Gespräch erzählt sie, wie sie im Politikbetrieb geerdet blieb und wie sie ihre Erfahrungen aus sechs Jahren als Bildungssenatorin für die Stiftung nutzen will. Das Gespräch führten Kay Meiners und Fabienne Melzer

: Mehr Väter betreuen ihre Kinder

Kurzarbeit hat in der Coronakrise nicht nur Arbeitsplätze gerettet, sondern auch einen positiven sozialen Effekt: Väter in Kurzarbeit kümmern sich intensiver um ihre Kinder.

: Mitbestimmung sichert Zukunft

Wie Arbeit, Wirtschaft und soziale Fragen profitieren, wenn Beschäftigte mitbestimmen