: Potenziell große Reichweite

Nur in relativ wenigen Unternehmen bestimmen Beschäftigte im Aufsichtsrat mit. Dennoch machen diese Unternehmen den Kern der deutschen Wirtschaft aus. Würden Gesetzeslücken geschlossen, wäre die Ausstrahlung der Mitbestimmung wesentlich stärker.

: Bis heute unerreicht

Vor 70 Jahren wurde den Beschäftigten der Kohle- und Stahlindustrie mehr Mitsprache eingeräumt als jemals danach. Jetzt ist die Krise zurück − und das Modell bewährt sich wieder. Von Kay Meiners

: „Relevanter als je zuvor“

70 Jahre Montanmitbestimmung: Daniel Hay, Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Mitbestimmung und Unternehmensführung, blickt zurück – und nimmt die Zukunft der Mitbestimmung ins Visier. Von Fabienne Melzer

Emons, Oliver / Steinhaus, Henrik / Kraft, Stephan : Mittelgrosse und grosse Unternehmen in Deutschland

Volkswirtschaftliche Bedeutung und Situation aus der Perspektive der Unternehmensmitbestimmung - eine Analyse

: Betriebliche Mitbestimmung: eine Bestandsaufnahme

Empirische Analysen beleuchten die Einstellungen der Erwerbsbevölkerung zur Mitbestimmung, die Behinderung von Betriebsratsgründungen, aktuelle Themen von Betriebsvereinbarungen sowie Reformbedarfe im Betriebsverfassungsgesetz.

: Mitbestimmungsindex

Wie stark ist die Mitbestimmung im Unternehmen verankert? Was leistet die Mitbestimmung für eine zukunftsweisende Unternehmensführung? Der Mitbestimmungsindex gibt Auskunft.

: Statements zur Mitbestimmung

Mitbestimmung ist alles. Ohne Mitbestimmung ist alles nichts.

: Mitbestimmte Unternehmen in Deutschland

Zum 31.12.2016 waren nach längerer Zeit erstmals wieder mehr Unternehmen mitbestimmt als im Vorjahr. In 641 Unternehmen gab es paritätisch besetzte Aufsichtsräte, im Jahr zuvor war dies in 635 Unternehmen der Fall.

: Stimmen zur Mitbestimmung

Wie Politiker, Forscher und Unternehmer die Mitbestimmung sehen.

: Wir brauchen starke Sozialpartner

100 Jahre Sozialpartnerschaft in Deutschland - Anlass für eine kritische Bilanz der jüngeren Entwicklungen: Die Tarifbindung geht dramatisch zurück, OT-Mitgliedschaften nehmen zu, staatliche Regulierung ist kein adäquater Ersatz. Die Spitzenverbände müssen sich Gedanken um die Zukunft machen.

: "Die deutsche Mitbestimmung wird in der EU unzureichend geschützt."

Norbert Kluge, Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Mitbestimmung und Unternehmensführung (I.M.U.) der Hans-Böckler-Stiftung, über Arbeitnehmerrechte in der EU

: Starke Stimme für Mitbestimmung

Will ein Institut Wirkung erzielen, muss es sich im Konzert einer vielstimmigen analogen wie digitalen Kommunikation durchsetzen. Das junge Institut für Mitbestimmung und Unternehmensführung (I.M.U.) arbeitet über viele Kanäle daran, dem Zukunftsthema Mitbestimmung eine deutlichere Stimme zu verleihen. Von Ines Gollnick