: Trends und Nachrichten

Über Ost-Mütter, beliebte Krippen, treue Beschäftigte und den Kassensturz nach dem Lockdown.

: Transformation der Arbeitswelt - die arbeitsrechtliche Perspektive

Dr. Johanna Wenckebach, wissenschaftliche Direktorin des Hugo-Sinzheimer-Instituts (HSI) der Hans-Böckler-Stiftung, beleuchtet die aktuellen Herausforderungen aus arbeitsrechtlicher Perspektive.

Kümmerling, Angelika / Haipeter, Thomas : Arbeitszeiten in der Nahrungsmittelbranche

Alte und neue Herausforderungen der Arbeitszeitregulierung und der Mitbestimmungspraxis der Betriebsräte

: Endlich Entgeltgleichheit

Bei Bahlsen in Varel nutzte der Betriebsrat die Automatisierung der Produktion, um Lohnlücken zwischen Männern und Frauen abzuschaffen. Dafür gab es beim Betriebsräte-Preis Gold. Von Fabienne Melzer

: "Deutschland braucht ein eigenes Whistleblower-Gesetz."

Ernesto Klengel über die Umsetzung der EU-Whistleblower-Richtlinie im kommenden Jahr. Er arbeitet am Hugo Sinz­heimer Institut (HSI) der Hans-Böckler-­Stiftung und ist Arbeitsrechtler.

: Mitbestimmte Personalarbeit

Mitbestimmte Personalarbeit sichert Standards, schafft Vertrauen und macht Unternehmen leistungsfähiger.

Schmidt, Werner : Geflüchtete im Betrieb

Integration und Arbeitsbeziehungen zwischen Ressentiment und Kollegialität

: Zalando-Beschäftigte im Bewertungsstress

Mit einer Software sollen sich Beschäftigte beim Online-Händler Zalando gegenseitig beurteilen – nach dem Vorbild von Bewertungsportalen im Internet. Nach Ansicht von Wissenschaftlern handelt es sich dabei um ein Instrument der „verschärften Kontrolle“.

: Mehr Mitbestimmung bindet Beschäftigte in Tarifbetrieben

Mehr Mitbestimmung ist ein Weg, Mitarbeiter ans Unternehmen zu binden. Mit Betriebsräten sinkt nämlich die Zahl der Beschäftigten, die ihren Job kündigen.

: Der Druck steigt

Betriebsräte berichten branchenübergreifend von zunehmender Arbeitsverdichtung. Um Gesundheitsschäden vorzubeugen, bräuchte es mehr Personal und Mitsprache.