: Wirtschaft in Corona-Zeiten - die größten Überraschungen 2020

Der Ausbruch der Pandemie hat Politik und Wirtschaft kräftig durchgewirbelt. Sebastian Dullien und Maro Herack fragen sich zum Jahresabschluss: Was hätten wir so niemals erwartet?

: Ein harter Lockdown auch für die Konjunktur?

IMK-Direktor Sebastian Dullien analysiert die Auswirkungen des neuen Lockdowns auf die Wirtschaft und die Versäumnisse der Politik in den vergangenen Monaten.

: So wird 2021

Einschätzungen zur ökonomischen Entwicklung von Forscherinnen und Forschern des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung.

: Dezember 2020

Die Wahrscheinlichkeit für eine Rezession in Deutschland ist durch den anhalten-den Teil-Lockdown und die beschleunigte Covid-19-Infektionsdynamik bisher nur leicht gestiegen.

: Wieder aufwärts trotz Corona

Nach dem drastischen Einbruch der Wirtschaftsleistung in diesem Jahr erwartet das IMK 2021 eine deutliche Erholung – auch wenn die Krise noch längst nicht ausgestanden ist.

: Gefahr für die wirtschaftliche Erholung

Die Risiken im Finanzsystem nehmen zu, vor allem auf dem Immobilienmarkt. Ein Einbruch der Preise könnte nicht nur Investoren unter Druck setzen, die Erholung der gesamten Wirtschaft wäre in Gefahr. Die Finanzaufsichtsbehörden sollten Gegenmaßnahmen vorbereiten.

: USA: Wende zum Besseren

Der Wahlerfolg von Joe Biden bringt positive weltwirtschaftliche Impulse. Die Handelskonflikte dürften aber nur zum Teil beigelegt werden.

: EU-Aufbauplan wirkt an der richtigen Stelle

Das milliardenschwere Programm zur Bewältigung der Coronakrise hilft besonders betroffenen Ländern – und stärkt damit den Zusammenhalt in der EU.

: Unvollständige Erholung mit Risiken

Die deutsche Wirtschaft erholt sich langsam von der Coronakrise. Das ist zu einem guten Teil der aktiven Wirtschaftspolitik zu verdanken, insbesondere dem Einsatz des Kurzarbeitergelds.