: Können fehlende Schulzeiten kompensiert werden?

Wie es um die Doppelbelastung der Eltern in Zeiten von Corona steht und wie man fehlende Beschulungszeiten kompensieren kann, diskutieren in der aktuellen Folge Bettina Kohlrausch und Sebastian Dullien mit Marco Herack.

: Stipendium: Förderung auf digitalen Wegen

Studieren während des Lockdowns: Das bringt ganz eigene Probleme und Herausforderungen mit sich. Warum unser Stipendium in dieser Zeit besonders helfen kann, erklärt Ralf Richter, der Leiter unserer Studienförderung.

: Einfache Antworten

Auch in der Coronapandemie klammern sich manche Menschen an krude Theorien. Das zeigen die Ergebnisse einer Erwerbspersonenbefragung der Hans-Böckler-Stiftung. Die Nähe solcher Aussagen zu rechtspopulistischen und rechtsextremen Einstellungen macht sie gefährlich. Von Andreas Hövermann, Soziologe an der der Hans-Böckler-Stiftung

: "Neuland für das ganze Team"

Als erstes Studienförderwerk im deutschsprachigen Raum kooperiert die Hans-Böckler-Stiftung mit der Internationalen Schule für Holocaust-Studien (ISHS) in Jerusalem. Von Kay Meiners

: Bildung und Betreuung in der (Corona-)Krise

Eindämmung von Covid-19: per Bevölkerungsansatz oder Hochrisikoansatz? Plädoyer für eine solidarische Strategie, die keine Gruppen ausschließt – aber flexiblere Konzepte in Schulen und Kitas verlangt.

: Trends und Nachrichten

Wer beim Video-Unterricht leer ausgeht, bei fehlender Weiterbildung von Maschinen ersetzt wird, wer am Wochende arbeitet und wer seiner gesetzlichen Verpflichtung zum Betrieblichen Wiedereingliederungsmanagement nicht nachkommt.

: Trends und Nachrichten

Wer zu Hause arbeiten kann, warum Schulen offen bleiben können, was außer Kurzarbeit hilft und was nach Corona mit dem Arbeitsmarkt passieren wird.

: Fühlt sich so die Arbeit der Zukunft an?

Auf der LABOR.A werden Ideen für die Arbeit der Zukunft entwickelt. In diesem Jahr fand die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie komplett digital statt. Der beschleunigte Wandel der Arbeitswelt sorgte dafür, dass es einiges zu besprechen gab.

: Schulen in Coronanot - Ist die Bildung noch zu retten?

Die Corona-Pandemie hat das deutsche Bildungssystem hart getroffen. Die Soziologin Bettina Kohlrausch und der Ökonom Sebastian Dullien diskutieren in Folge 13 unseres Podcasts über den aktuellen Bildungsnotstand.

: #ankommen

Roudy Ali, Talat Khonsor und Hamid Zatari stammen aus Syrien und suchten im Herbst 2015 in Deutschland Zuflucht. Die Hans-Böckler-Stiftung fördert ihr Studium mit einem Stipendium der Böckler-Aktion Bildung. Ein Gedankenaustausch über ihren Neustart, deutsche Hochschulen und den Bau von Brücken. Aufgezeichnet von Jeannette Goddar

Kollender, Ellen : Eltern - Schule - Migrationsgesellschaft

Neuformation von rassistischen Ein- und Ausschlüssen in Zeiten neoliberaler Staatlichkeit

: Junge Polizistinnen und Polizisten sagen Ja zu Courage

Als erste Ausbildungsstätte der Polizei hat sich die schleswig-holsteinische Landespolizeischule in Eutin dem Netzwerk „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ angeschlossen. Erreicht hat das die Jugend- und Auszubildendenvertretung. Von Joachim F. Tornau

: Jahr der Bewährung

Mit viel Engagement und Kreativität rollt an Hochschulen, Schulen und in der Ausbildung der Betrieb trotz Corona wieder an. Die Gewerkschaften beklagen mangelnde Unterstützung für die Lehrenden, Forscher befürchten eine neue Ungleichheit. Von Joachim F. Tornau

: Sozialer Abstieg oder Stillstand?

Privilegierte und benachteiligte soziale Gruppen driften immer weiter auseinander. Hinter dieser kritischen Wahrnehmung sozialer Ungleichheit in Deutschland steht nicht ein kollektiver sozialer Abstieg, sondern die Abkoppelung unterer Einkommensschichten vom Wohlstandswachstum und blockierte Chancen auf Aufstieg.