: Keine neuen Pfade der Mitbestimmungsvermeidung

Die Bundesregierung hatte angekündigt, Gesetzeslücken und Schlupflöcher für Arbeitgeber zu schließen, über die Mitbestimmungsrechte ausgehebelt werden können. Daniel Hay ist der Meinung, die Koalition muss hier nun liefern.

: Für mehr Tempo beim mitbestimmten Wandel

Unsere diesjährige Aufsichtsräte-Konferenz war ein nachdrückliches Plädoyer für mehr Mitbestimmung – gerade in Krisenzeiten.

: Neue Regeln durch die Hintertür

Besonders ausländische Investoren ziehen häufig Stimmrechtsberater hinzu, wenn sie auf Hauptversammlungen deutscher Unternehmen abstimmen. Eine problematische Entwicklung.

: Jeder erlebt es anders

Nach zwei Jahren Pandemie hatten die Menschen kaum aufge­atmet, da verschlug der Krieg in der Ukraine ihnen erneut den Atem. Sechs Frauen und Männer erzählen, wie die Krisen ihr Leben geändert haben. Von Fabienne Melzer

: Wir bestimmen mit

Michael Kessler, Arbeitnehmervertreter im Verwaltungsrat des Dienst­leistungskonzerns Spie in Paris. Von Kevin Gallant

: Wir bestimmen mit

Katharina von Hebel ist Aufsichtsrätin bei den Ford-Werken in Köln. Von Fabienne Melzer

: Wir bestimmen mit

Alexandra Krieger, Aufsichtsrätin bei der Commerzbank, bei AbbVie und Evonik Operations. Von Andreas Molitor

: "Eine Just Transition wird mehrheitsfähiger"

Seit Jahren kämpfen Gewerkschaften für eine Stärkung der Arbeitnehmer:innenbeteiligung in Europa. Ein vom Europäischen Parlament verabschiedeter Bericht könnte hierfür ein weiterer wichtiger Schritt sein, meint EWSA-Mitglied Norbert Kluge.

: Was tut die Ampel für die unternehmerische Mitbestimmung?

Daniel Hay erklärt Marco Herack, was die Ampel-Koalition in Sachen unternehmerischer Mitbestimmung vorhat und was ihm im Koalitionsvertrag fehlt.

: "Starke Bekenntnisse zur Mitbestimmung"

Die neue Bundesregierung hat das Problem der Mitbestimmungsvermeidung erkannt. Es darf aber nicht bei Lippenbekenntnissen bleiben.

: Eingefrorene Rechte

Die Europäische Aktiengesellschaft wird häufig genutzt, um Mitbestimmung der Beschäftigten im Aufsichtsrat zu umgehen. In Deutschland betrifft das vier von fünf Unternehmen mit dieser Rechtsform. Es ist an der Zeit, die Gesetzeslücken zu schließen.