zurück
WSI-Mitteilungen

Becker, Joachim : Wachstumsmodelle und Krisenmuster in Osteuropa

Ausgabe 06/2011

Die osteuropäischen Länder waren von der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise unterschiedlich betroffen. Ihre Auswirkungen waren in den finanziarisierten Ländern mit hohen inländischen Fremdwährungsschulden sowie hohem Handels- und Leistungsbilanzdefizit deutlich ausgeprägter als in jenen Ländern, deren Wachstumsmodell stärker auf den Export setzte. Bei den finanziarisierten Ökonomien brachten austrocknende internationale Kreditzuflüsse das Wachstumsmodell zum Einsturz, während die exportorientierten Ökonomien primär durch die einbrechende deutsche Exportkonjunktur betroffen waren. Die Wirtschaftspolitik ist in den Ländern mit finanziarisiertem Wachstumsmodell noch stärker restriktiv als in den eher exportorientierten Ökonomien angelegt. Sie ist hier primär auf die Interessen der Gläubigerbanken orientiert.

in: WSI-Mitteilungen 6/2011, Seiten 270-277

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen