zurück
WSI Mitteilungen 03/2021 WSI-Mitteilungen

Schroeder, Wolfgang : Von der Schließung zur Öffnung: Akteurskonstellationen in der Energie- und Verkehrswende

Ausgabe 03/2021

DOI: 10.5771 /0342-300X-2021-3-199

Seiten 199-206

Zusammenfassung

In der Energie- und Automobilwirtschaft funktionierten über viele Jahrzehnte sektoral korporatistische Abstimmungsprozesse. Diese Arenen der sektoralen Selbstorganisation schotteten sich lange Zeit gegenüber ökologischen Anforderungen ab und waren somit nicht in der Lage, die Energie- und Verkehrswende frühzeitig einzuleiten. Dabei ist zu sehen, dass der Prozess in der Energiewirtschaft früher und nachhaltiger verlief als in der Automobilwirtschaft. Erst mit der Übernahme grüner Positionen durch fast alle Parteien und durch veränderte internationale Rahmenbedingungen – Tschernobyl (1986), Pariser Klimaschutzabkommen (2015), Primat der Elektromobilität auf dem chinesischen Markt usw. – wurde in Deutschland eine pragmatische ökologische Wende zum Treiber für die Energie- und Verkehrswende. Der Wandel der Akteurskonstellationen, der schließlich zu den Wenden in diesen Feldern führte, wird in diesem Beitrag systematisch entfaltet.

Abstract

From Closure to Opening: Changing Actor Constellations in the Energy and Transport Transition

In the energy and automotive industries, sectoral corporatist coordination processes have been functioning for many decades. For a long time, these arenas of sectoral self-organisation sealed themselves off from ecological requirements and were thus unable to initiate the energy and traffic turnaround at an early stage. It can be seen that the process in the energy industry took place earlier and more sustainably than in the automotive industry. It was only with the adoption of green positions by almost all political parties and changing international framework conditions – Chernobyl (1986), Paris climate protection agreement (2015), primacy of electromobility on the Chinese market, etc. – that a pragmatic ecological turnaround became the driver for the energy and traffic turnaround in Germany. The change in actor constellations that eventually led to the turnarounds in these fields is systematically unfolded in this article.

Zugehörige Themen

HANS. BÖCKLER NEWS

Hans. Böckler News

Was die Hans-Böckler-Stiftung bewegt und beschäftigt, Analysen unserer Experten und Wissenschaftler zu aktuellen Themen, neue Veröffentlichungen, die wichtigsten Termine und Neuigkeiten – mit HANS. alle zwei Wochen in Ihrem Postfach.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen