zurück
WSI-Mitteilungen

Berghammer, Caroline / Verwiebe, Roland : Die Verbreitung des Doppelernährer- und Doppelbetreuermodells in fünf Ländern Europas

Ausgabe 02/2015

WSI-Mitteilungen 2/2015, Seiten 116-124

Zusammenfassung

Der Beitrag beschreibt Trends im sogenannten Doppelernährermodell (beide Eltern arbeiten Vollzeit) in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Österreich und Spanien von 1998 bis 2010. Ein besonderer Fokus liegt auf Familien, die nach dem Doppelernährer-/Doppelbetreuermodell leben, in dem also Mütter und Väter die Kinderbetreuung gleichberechtigt aufteilen. Die Analysen basieren auf den Arbeitskräfteerhebungen der Europäischen Union sowie auf Zeitbudgetdaten. Empirisch können wir feststellen, dass es keine einheitliche Entwicklung des Doppelernährermodells in den untersuchten Ländern gibt: Während dieses Modell unter französischen und spanischen Eltern populärer wird, stagniert die Verbreitung in Deutschland und in Großbritannien, und in Österreich geht sie stark zurück. Nur eine Minderheit in Vollzeit arbeitender Eltern teilt die Kinderbetreuungszeit ausgeglichen untereinander auf: Lediglich 18% der Familien mit einem Kind unter sechs Jahren wenden das Doppelbetreuermodell an und lediglich 5% mit Kindern im Schulalter, mit geringen Abweichungen von Land zu Land. Die Betreuungszeit ist gleichmäßiger verteilt, wenn beide Elternteile über eine tertiäre Bildung verfügen und wenn Mütter in Berufen mit hohem Status arbeiten.

Abstract

This study depicts trends in the dual-breadwinner model, i.e. both parents working full-time, in Austria, France, Germany, Spain and the United Kingdom, from 1998 to 2010. More particularly, it focuses on families that live according to the dual-breadwinner/dual-career model, in which mothers and fathers share childcare equally. The analyses are based on the European Union’s Labour Force Surveys and on time-use surveys. There is no uniform development towards the dual-breadwinner model across countries: while it has become more widespread among French and Spanish parents, its prevalence has stagnated in Germany and the United Kingdom, and strongly declined in Austria. Only a minority of parents who both work full-time divide childcare time equally: 18% of families with a child below the age of six adopt the dual-career model and only 5% of those with children of school-age. There is little variation across countries. Child care is more equally balanced when both parents have completed tertiary education and when mothers have high-status jobs.

Zugehörige Themen

Newsletter mit Ihren Themen

Bleiben Sie informiert: Neueste Forschungsergebnisse und Infos zu den Themen Mitbestimmung, Arbeit, Soziales, Wirtschaft. Unsere Newsletter können Sie jederzeit abbestellen.

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen