Förderung wissenschaftlicher Vorhaben in sechs Themenfeldern

Die Hans-Böckler-Stiftung versteht sich als Ideenwerkstatt. Dazu fördert sie Forschungsprojekte Dritter und betreibt mit ihren wissenschaftlichen Instituten eigene Forschung. Forschungsförderung und Eigenforschung der Stiftung zielen auf den Transfer von Wissen in die Öffentlichkeit und haben daher einen Praxisbezug. Die Forschung ist den Grundsätzen guter wissenschaftlicher Praxis verpflichtet und stellt sich der wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Debatte.


Folgende Themen sind leitend für die stiftungsweiten Aktivitäten:
1. Arbeit der Zukunft, 2. Zukunft der Mitbestimmung, 3. Krise der Globalisierung, 4. Soziales Europa. Aus diesen Leitthemen ergeben sich Themenfelder, in denen in der Abteilung Forschungsförderung Fördermöglichkeiten in Aussicht gestellt werden. Nicht gefördert werden können Evaluations- und Begleitprojekte und Projekte mit ausschließlich regionalem oder lokalem Bezug.

Voraussetzung für eine Antragstellung ist die Zusendung einer Projektskizze, die elektronisch eingereicht werden kann.

Nähere Informationen zu den sechs förderfähigen Themenfeldern der Abteilung Forschungsförderung finden Sie hier:

THEMENFELD „STRUKTURWANDEL UND INNOVATION“

Der stetige Strukturwandel von Industrie und Dienstleistungen hat Auswirkungen auf Arbeit, Qualifikation und Beschäftigungschancen. Globale Verschiebungen von Wertschöpfungsketten, der demographische Wandel, die Digitalisierung, die Verknappung von Ressourcen sowie der Klimawandel sind für die Volkswirtschaft Chance und Herausforderung zugleich. mehr ...

THEMENFELD „MITBESTIMMUNG“

Die Mitbestimmung ist eine der tragenden Säulen des deutschen und europäischen Wirtschaftsmodells. Mitbestimmung zielt auf die Demokratisierung der Arbeitswelt als Teil einer umfassenden Demokratisierung der Gesellschaft.
mehr ...

THEMENFELD „ERWERBSARBEIT“

Erwerbsarbeit ist eine zentrale strukturgebende Kraft in unserer Gesellschaft. Ihre menschenwürdige Gestaltung ist Fundament der sozialen Marktwirtschaft und bleibt fortwährende Aufgabe, zumal die Dynamik in Unternehmen hoch ist und sich Arbeit stetig wandelt. mehr ...

THEMENFELD „WOHLFAHRTSSTAAT“

Wohlfahrtsstaatliche Sozialpolitik ist Grundpfeiler einer solidarischen Gesellschaft. Das Versprechen der Absicherung sozialer Risiken hat insbesondere in Zeiten starker erwarteter und tatsächlicher Veränderungen einen hohen Stellenwert für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen und besitzt damit auch eine zentrale Funktion als sozialer Stabilisator der Arbeits- und Wirtschaftswelt. mehr ...

THEMENFELD „BILDUNG IN DER ARBEITSWELT“

Bildung ist eine soziale Frage. Form und Inhalt von Bildung bestimmen die Chancengerechtigkeit im Arbeitsleben und die Teilhabe an gesellschaftspolitischen Prozessen. mehr ...

THEMENFELD „GESCHICHTE DER GEWERKSCHAFTEN“

Die Geschichte der Gewerkschaften und der Arbeitswelt ist die Basis aktueller Problemkonstellationen. Ihre Betrachtung kann dazu beitragen, ein besseres Verständnis heutiger Problemlagen zu erhalten. mehr ...

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden