Grafikdatenbank

Suchergebnis
Ergebnisse 1 bis 10 von 79 nach Wettbewerbsfähigkeit - Standortfragen
Sortiert nach Heftnummer | Titel

Chinesen
Mehr chinesische Käufer
Die Zahl der Übernahmen deutscher Firmen durch Chinesen ist in den verganenen Jahren deutlich gestiegen. (Böckler Impuls 02/2018)  
Konjunktur
Investitionsschwäche bremst den Aufschwung
Die deutsche Wirtschaft investiert wenig - diese Zurückhaltung steht einem stärkeren Aufschwung im Wege. (Böckler Impuls 15/2016)  
Arbeitskosten
Deutschland hat Nachholbedarf
Die durchschnittlichen Kosten je Arbeitsstunde in Deutschland liegen bei 32,70 Euro. (Böckler Impuls 13/2016)  
Arbeitskosten
Nirgends unterscheiden sich Industrie und Dienstleistungen so stark wie in Deutschland
Deutschland belegt bei den Arbeitskosten Platz 8 in der EU. (Böckler Impuls 18/2015)  
Arbeitskosten
Deutschland setzt Europa unter Preisdruck
Deutsche Lohnstückkosten bleiben seit langem zurück. (Böckler Impuls 18/2015)  
Konjunkturpolitik
Kaum Kostendruck auf Exporteure
In den 2000er-Jahren sind die die Exportpreise stark gestiegen, die Lohnstückkosten sanken - das Ergebnis waren Extraprofite für die Unternehmen. (Böckler Impuls 07/2015)  
Lohnpolitik
Günstiger als viele Nachbarn
Mit Arbeitskosten von 31,30 Euro pro Stunde gehört Deutschland zum unteren Bereich der Gruppe der Hochlohnländer. (Böckler Impuls 18/2014)  
Arbeitskosten
Weiter günstiger als die Wettbewerber
Zwischen Anfang 2000 und Mitte 2012 wuchsen die deutschen Lohnstückkosten im Jahresmittel lediglich um knapp 0,7 Prozent – und damit deutlich langsamer als im Euroraum insgesamt. (Böckler Impuls 20/2013)  
Arbeitskosten
Arbeitskosten: Viele Nachbarn bleiben teurer
Bei den Arbeitskosten der Privatwirtschaft liegt Deutschland 2012 mit 31 Euro pro Arbeitsstunde weiterhin im westeuropäischen Mittelfeld (Böckler Impuls 20/2013)  
Arbeitskosten
Billiger Service senkt die Kosten
Das Verarbeitende Gewerbe profitiert in der Bundesrepublik stärker als in jedem anderen EU-Land von den günstigeren Vorleistungen aus dem Servicesektor. (Böckler Impuls 20/2013)