Krankenrückkehrgespräche und Fehlzeitenmanagement

Kiesche, Eberhard

Reihe: Betriebs- und Dienstvereinbarungen, Kurzauswertungen, 20.
Düsseldorf:  2011, ISSN: 1869-3032. 57 Seiten


betriebsvereinbarung@boeckler.de Download kostenlos!


Download

Kurzbeschreibung:


In vielen Betrieben und Organisationen kommen nach wie vor Krankenrückkehrgespräche und weitere Instrumente des Betrieblichen Fehlzeitenmanagements wie z.B. Erfassung von Fehlzeiten und Melde- und Nachweispflichten bei Arbeitsunfähigkeit zum Einsatz. In den letzten fünfzehn Jahren wurden zu diesen Gesprächen und Instrumenten detaillierte Betriebs- und Dienstvereinbarungen abgeschlossen, oftmals auch mit Schnittstellen zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Seit 2004 existiert gesetzlich zudem das Betriebliche Eingliederungsmanagement, das in einigen Punkten sich mit den bislang praktizierten Krankenrückkehrgesprächen überschneidet und neue Fragen aufwirft.Die vorliegende Auswertung von Betriebs- und Dienstvereinbarungen zeigt, wie problematisch, umfangreich und unterschiedlich die Betriebsparteien dieses äußerst umstrittene Instrument der Krankenrückkehrgespräche geregelt haben.Praktische Hinweise bieten Hilfestellung zur rechtlichen Bewertung vieler offener Fragen, zu grundsätzlichen Möglichkeiten der Einflussnahme der Interessenvertretung und zur Gestaltung eigener Vereinbarungen.



X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden