Böckler-Aktion Bildung

Jusra Esmahil ist die 1000. Stipendiatin


Im Jahr 1999, als ihre Familie vor dem Regime Saddam Husseins und dem Krieg aus dem Irak floh, war Jusra Esmahil gerade einmal drei Jahre alt. Als eines von fünf Kindern wuchs sie in Ludwigshafen am Rhein auf. Im Frühjahr hat sie Abitur gemacht und studiert jetzt mit einem Stipendium der Böckler-Aktion Bildung Jura an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt.

Für das Fach hat sie sich entschieden, weil sie sich später einmal für die „tatsächliche Durchsetzung der Menschenrechte“ einsetzen will. Der Weg zum Abitur war nicht einfach für Jusra Esmahil, denn sie hat ursprünglich lediglich die Hauptschule besucht und sich „durch alle Schulformen durchgearbeitet“. Das Ergebnis: ein Abi-Durchschnitt von 1,5.

Überzeugt hatte den Auswahlausschuss neben dieser Leistung auch Esmahils Engagement in der ehrenamtlichen Arbeit mit Senioren, in der Stadtranderholung für Kinder aus sozial schwachen Familien und als freiwillige Deutschlehrerin für Flüchtlinge bei der Organisation Teachers on the Road.



zurück

Zum Inhaltsverzeichnis dieses Heftes

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies