Kurzauswertungen

Umgang mit Bordcomputern, Ortungssystemen und Smartphones

Ausgewertet: 12 Vereinbarungen aus den Jahren 1996 bis 2010


Immer mehr Beschäftigte in Handel und Logistikunternehmen, im Außendienst oder in der Pflege werden über Funkortungssysteme an ihrem Aufenthaltsort lokalisiert. Viele Mitarbeiter in Servicefunktionen werden zusätzlich über Bordcomputer und Smartphones steuer- und überwachbar. Die beweglichen Minicomputer unterliegen nicht den Bestimmungen der Bildschirmarbeitsplatzverordnung. Die betroffenen Mitarbeiter gelten auch nicht als Beschäftigte im Sinne der Bildschirmarbeitsplatzverordnung. Sie fallen somit nicht unter die Schutzbestimmungen dieser gesetzlichen Regelung.

Selbst der Gesetzgeber sieht inzwischen Handlungsbedarf, um Ortungssysteme im Arbeitsleben unter Gesichtspunkten des Arbeitnehmerdatenschutzes zu regulieren. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) sieht Handlungsbedarf hinsichtlich der Ausweitung des Geltungsbereiches der Bildschirmarbeitsplatzverordnung auf die neuen Minicomputer im Arbeitsleben. Zur Gestaltung von und Arbeit an Bordcomputern haben jüngst Unfallversicherungsträger Richtlinien vorgelegt (BGI/GUV-I 8696).

Wichtig ist daher die Regulierung des Einsatzes dieser Minicomputer im Arbeitsleben durch Betriebs- und Dienstvereinbarungen. Die Arbeit mit Minicomputern muss nicht nur unter ergonomischen Gesichtspunkten gestaltet werden. Auch die Kontrolle bzw. mögliche Kontrollier- und Fernsteuerbarkeit müssen unter Gesichtspunkten des Persönlichkeitsschutzes reguliert werden. Schulungen im Umgang mit den neuen Systemen, Rationalisierungsschutz etc. sollten und können über betriebliche Vereinbarungen austariert werden. Solche Vereinbarungen sind seitens des Betriebsrates erzwingbar.


zurück

Login

Melden Sie sich an, um Ihre Merkliste anzeigen zu können

RegistrierenPasswort vergessen?

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies