Hoch beansprucht, schlecht bezahlt

Erzieherinnen

Hoch beansprucht, schlecht bezahlt

Die Arbeit von Erzieherinnen wird zunehmend anspruchsvoller. Die Belastungen sind groß. Und Rahmenbedingungen wie die Bezahlung stimmen oft nicht. Das zeigt eine neue Studie.


mehr im Böckler Impuls …

Einkommen

Allein mit Kind macht arm

Mehr als ein Drittel der Alleinerziehenden gilt als arm. Um daran etwas zu ändern, wären familienfreundliche Arbeitszeitmodelle sinnvoll. mehr...

Artikel als PDF downloaden

Arbeitsmarkt

Zuwanderung: Schädliche Barrieren

Deutschland muss Zuwanderer stärker bei der Integration in den Arbeitsmarkt unterstützen. Davon kann die gesamte Volkswirtschaft profitieren. mehr...

Artikel als PDF downloaden

Vereinbarkeit

Wenig Verständnis für pflegende Männer

Viele Beschäftigte pflegen Angehörige. Darunter sind immer mehr Männer mit Vollzeitstelle. Um Job und familiäre Verpflichtung bewältigen zu können, sind sie auf eine Unternehmenskultur angewiesen, die ihre besondere Lage ernst nimmt. mehr...

Artikel als PDF downloaden

Erzieherinnen

Hoch beansprucht, schlecht bezahlt

Ihre Arbeit ist abwechslungsreich und mit dem kollegialen Miteinander sind die meisten zufrieden. Doch gleichzeitig wird die Tätigkeit von Erzieherinnen fachlich zunehmend anspruchsvoller, die körperlichen und psychischen Belastungen sind groß. Und Rahmenbedingungen wie die Bezahlung stimmen oft nicht. Das zeigt eine neue, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie. mehr...

Artikel als PDF downloaden

Arbeitswelt

Pendeln schadet der Gesundheit

Pendeln birgt Risiken für die Gesundheit: Wer lange zur Arbeit unterwegs ist, fühlt sich weniger fit und geht häufiger zum Arzt. mehr...

Artikel als PDF downloaden

Makroökonomie

Wie Ungleichheit in die Krise führt

Die Finanzkrise und die Krise im Euroraum stehen am Ende einer historischen Phase, in der sich die Einkommen immer weiter auseinanderentwickelt haben. mehr...

Artikel als PDF downloaden

Wirtschaftswissenschaft

Kein Platz für Gute Arbeit

Die Lehrbuch-Ökonomie hat ein sehr einseitiges Verständnis von Arbeit: Beschäftigte tauschen Freizeit gegen Geld zum Kauf von Konsumgütern. Dass Jobs besser oder schlechter, sinnstiftend oder stumpfsinnig sein können, kommt nicht vor. mehr...

Artikel als PDF downloaden



X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden