Tagung

Spielräume gestalten - Vollkonferenz der Arbeitsgemeinschaft Engere Mitarbeiter der Arbeitsdirektoren Stahl

Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung

Ort: Bochum, Gastronomie im Stadtpark Bochum

vom: 25.03.2015, 12:30 Uhr

bis: 26.03.2015, 13:00 Uhr

Geschlossene Veranstaltung für eingeladenen Teilnehmerkreis

Spätestens seit dem überzeugenden Erfolg der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien taugt der Fußball als Vorbild auch für andere Branchen und Lebensbereiche. Das Team von Trainer Joachim Löw beeindruckte bei den Titelkämpfen mit seiner Kompaktheit. Es faszinierte mit Kreativität und Variabilität. Und die Mannschaft setzte auch Maßstäbe mit einem überragenden kollegialen Verhältnis untereinander. Genau diese Tugenden sind es, die künftig auch die Arbeitsgemeinschaft Engere Mitarbeiter der Arbeitsdirektoren Stahl antreiben sollen.

„Spielräume gestalten“. So lautete das Motto der Vollkonferenz, und als der Sprecher der Arbeitsdirektoren Stahl, Harald Schartau, nach zwei abwechslungsreichen und sicher auch unkonventionellen Halbzeiten zum Fazit ansetzte, sagte er: „Alle haben ein grandioses Spiel auf den Platz gebracht. Die Lust am Gestalten ist in jedem Moment klar geworden.“

Machen statt zugucken. Mitbestimmen statt abnicken. So will die Arbeitsgemeinschaft auch in Zukunft vorangehen. „Die Mitbestimmung hat der deutschen Wirtschaft die Kraft verliehen, in der Finanzkrise durchzustarten“, beschwor Michael Guggemos, der Sprecher der Geschäftsführung der Hans-Böckler-Stiftung, die Teilnehmer in einer emotionalen Team-Ansprache. Der VfM, der Verein für Mitbestimmung, müsse auch in Zukunft Akzente setzen, das Heft in die Hand nehmen und dem Spiel seinen Stempel aufdrücken. Guggemos: „Mitbestimmung ist immer offensiv angelegt. Sie hat ein unglaublich hohes Maß an Akzeptanz in der Öffentlichkeit erfahren. Und deshalb ist die Erweiterung der Mitbestimmung im politischen Raum auch ein legitimes Anliegen.“

Die aktuelle Lage des VfM bewertete Michael Guggemos als überaus solide Basis. Alle maßgeblichen deutschen Stahlunternehmen seien derzeit im Leitungsausschuss vertreten. Auch die gemeinsame Arbeit der großen Gewerkschaften ver.di und IG Metall in einem Fachausschuss könne gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Dazu komme eine Jugendarbeit, die sich sehen lassen kann.

„Wenn ich uns so angucke, dann sehe ich eine junge, hungrige Mannschaft, die was reißen will“, sagte Guggemos. „Wir haben allen Grund, mit Freude aufzuspielen.“ Denn: „Die zentrale Wohlstandsquelle unserer Gesellschaft ist gute Arbeit. Und die gibt es nur mit Mitbestimmung.“

Graphic Recordings mit Downloadmöglichkeit

 

Videos auf YouTube:

 

Fotos der Veranstaltung auf Flickr:

 

Vorträge zum Download (pdf):

Hans-Jürgen Kerkhoff, Präsident Wirtschaftsvereinigung Stahl, Vorsitzender Stahlinstitut VDEh, Spielräume der Stahlindustrie im globalen Umfeld

Günter Kehrbaum, ThyssenKrupp Steel Europe AG, Ergonomie in der Stahlindustrie – Erkenntnisse aus der Fachausschussarbeit

Wolfgang Peters, Deutsche Edelstahlwerke GmbH, Rechtssicheres Fremdfirmenmanagement – Faire Arbeitsbeziehungen als Thema der Mitbestimmung

Abstracts zum Download (pdf)

Die Lust am Gestalten
Unkonventionelle Vollkonferenz beschwört Fußball-Tugenden / Mitbestimmung sorgt für offensive Grundausrichtung (pdf)

Auf hohem Niveau
Neue Stammspieler in der Arbeitsgemeinschaft

Neue Stammspieler in der Arbeitsgemeinschaft stellen sich vor / Mut, Wille und Leistungsbereitschaft (pdf)

Die milde Form der Besessenheit
Prominente Gastredner sprechen über Motivation und andere Taktik-Kniffe / Tipps für den Umgang miteinander (pdf)

Kreative Laufwege
Neues Spielsystem auf der Vollkonferenz / Teilnehmer zeigen sich von Themen-Cafés überzeugt (pdf)

Für einen fairen internationalen Wettbewerb
Präsident der Wirtschaftsvereinigung Stahl lobt und warnt / Politik muss gerechte Rahmenbedingungen schaffen (pdf)

Impulse für mehr Offensive
Zwei Fachausschüsse stellten Sach- und Diskussionsstand vor / Mehr Selbstbewusstsein gefordert (pdf)

 

Kontakt:
Jan-Paul Giertz

Veranstaltungsdokumentation

Veranstaltungsprogramm (pdf)

Graphic Recordings

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies