Böckler Seminar für Aufsichtsräte

Von Compliance zum Wertemanagement: Braucht Compliance Mitbestimmung?

Die Rolle der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat, wenn ein Compliance Management System erfolgreich sein soll.

Veranstalter: Hans-Böckler-Stiftung

Ort: Düsseldorf

vom: 07.11.2018

bis: 07.11.2018

Geschlossene Veranstaltung für Aufsichtsratsmitglieder

Kaum ein Unternehmen, das kein Compliance Management System (CMS) unterhält. Die „Compliance“-Mechanismen, die Rechts- und Regelverstöße verhindern sollen, bilden einen Baustein zur Haftungsvermeidung. Arbeitnehmer kommen daher nicht mehr an dem Thema Compliance vorbei. Mehr denn je sind insbesondere die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat gefordert, sich mit Standards, neuen rechtlichen Entwicklungen, Hinweisgebersystemen zu beschäftigen und dabei auch im Blick zu haben: wie wird Compliance im Unternehmen kommuniziert und gelebt. Ein CMS wird nur nachhaltig und widerspruchsfrei sein, wenn die Arbeitnehmer und ihre Vertreter in Betriebs- und Aufsichtsräten als wertvolle Unterstützer und Partner eingebunden werden. Ohne ein gemeinsames und von allen Stakeholdern getragenes Werteverständnis kann es keine wirksame Compliance geben. Der maßgebliche Erfolgsfaktor eines Compliance Management Systems ist letztlich immer die Unternehmenskultur. Ohne eine Kultur des Vertrauens sowie der Verantwortung und ohne Werte kann es keine funktionierende Corporate Governance und Compliance im Unternehmen geben. Nur wer die Belegschaft durch gute, mitbestimmte Personalarbeit "mitnimmt", wird ein erfolgreiches und nachhaltiges CMS implementieren können.

Das Seminar befasst sich aus diesem Grund mit zwei zentralen Fragen. Zum einen wird Compliance als ein Beitrag zur Haftungsvermeidung thematisiert. Dabei werden exemplarisch der Aufbau eines Compliance-Systems und die Rolle und die Pflichten des Aufsichtsrats in diesem aufgezeigt. Zum anderen wird die Rolle eines Wertemanagements für ein wirksames CMS angesprochen. Hierbei soll insbesondere auch die Notwendigkeit einer mitbestimmte Personalarbeit und die Frage, wie vertrauensvoll die Zusammenarbeit und der Dialog zwischen Unternehmen, Arbeitnehmern und deren Interessenvertretungen geführt wird, aufgegriffen werden. Angesprochen werden daneben u.a. auch:

  • Der Begriff „Compliance“ und dessen Bedeutung für den Aufsichtsrat,
  • Aufbau eines Compliance-Systems in der Praxis,
  • die Rolle und Bedeutung eines Wertemanagements innerhalb eines CMS,
  • wie ein CMS zum nachhaltigen Unternehmenserfolg beitragen kann.

Hinweis: Aufgrund der thematischen Nähe findet das Seminar zu Haftung einen Tag vorher statt und kann bei Interesse separat gebucht werden.

Referenten:
Prof. Dr. Stephan Grüninger, Direktor des Konstanz Institut für Corporate Governance (KICG) an der HTWG Konstanz
Meinhard Remberg, Generalbevollmächtigter der SMS GmbH
Jan-Paul Giertz, Hans-Böckler-Stiftung, Referat Betriebliches Personal- und Sozialwesen
Dr. Lasse Pütz, Hans-Böckler-Stiftung, Referat Wirtschaftsrecht

Tagungsleitung:
Dr. Lasse Pütz, Hans-Böckler-Stiftung, Referat Wirtschaftsrecht

Teilnehmer:
Aufsichtsratsmitglieder

Kosten:
Es fallen keine Seminargebühren und keine Übernachtungskosten an. Lediglich die Fahrtkosten sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. Die Teilnehmerzahl ist stark begrenzt, deshalb können wir die Anmeldungen nur nach Reihenfolge des Eingangs berücksichtigen. Im Falle einer Überbuchung wird durch die Tagungsleitung die Möglichkeit eines Zusatztermins geprüft

Anmeldung:
Janine Bernecker

Stichwort: Böckler Seminar “Compliance”
Mit folgenden Angaben: Name der Gewerkschaft, Mitgliedschaft in Gewerkschaft seit…,
Name des Unternehmens der Mitgliedschaft im Aufsichtsrat, Rechtsform des Unternehmens/Börsennotierung, drittelbeteiligter oder paritätisch besetzter Aufsichtsrat.

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies