Starke Mitbestimmung, stabile Unternehmen

Rapp, Marc Steffen / Wolff, Michael

Eine Empirische Analyse vor dem Hintergrund der Finanz- und Wirtschaftskrise. Reihe: Mitbestimmungsreport, Nr. 51.
Düsseldorf:  2019, ISSN: 2364-0413. 8 Seiten


Download

Kurzbeschreibung:


Dieser Mitbestimmungsreport ist eine Kurzdarstellung eines von der Hans-Böckler-Stiftung geförderten Projekts mit dem Titel: Wirkung der Mitbestimmung im Aufsichtsrat auf die Unternehmensführung. Hier wurde die Rolle der unternehmerischen Mitbestimmung in deutschen Kapitalgesellschaften im Hinblick auf Unternehmensperformance und Unternehmensentscheidungen während der jüngsten Finanz- und Wirtschaftskrise untersucht. Hierzu wurde ein Vergleich zwischen mitbestimmten und Unternehmen ohne Mitbestimmung durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass mitbestimmte Unternehmen während der Finanz- und Wirtschaftskrise nicht nur robuster waren, sie erholten sich auch schneller von den Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise. Damit unterstreicht diese Studie die Potenziale der unternehmerischen Mitbestimmung für das Bewältigen der Folgen von unternehmensexternen Schocks, wie beispielsweise der Finanz und Wirtschaftskrise.



X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden