Ausgabe 06/2013

Teaserbild

Steuern eintreiben, Dumping bekämpfen

Die Republik diskutiert über Steuergerechtigkeit. Wir zeigen, wie internationale Großkonzerne ihre Gewinne an den Finanzbehörden vorbeischleusen, was die Steuerreformen der letzten Jahre gekostet haben, wie unterbesetzt die Finanzämter sind und wie ein faires und gerechtes Steuersystem aussehen könnte.

Steuerflucht

Das Steuerspiel der Großen

Aggressiv wie nie zuvor weichen internationale Großunternehmen Zahlungen an den Fiskus aus. Ihren Anteil zur Finanzierung öffentlicher Aufgaben einzutreiben wird in Zeiten der Digitalisierung immer schwieriger. Von Lukas Grasberger mehr...

EU

Zwischen Diplomatie und Kavallerie

Jahrelang hat die EU den Kampf gegen Steuerflucht verschleppt. Nun soll bis zum Jahresende das Bankgeheimnis fallen. Brüssel setzt auf Verhandlungen mit den Steuerparadiesen. Doch ohne Druck wird es nicht gehen. Von Eric Bonse mehr...

Steuerreformen

Verlorene Milliarden

In den vergangenen 15 Jahren hat die Politik kräftig die Steuern gesenkt. Dadurch fehlen dem Staat jetzt jährlich rund 45 Milliarden Euro. Von Achim Truger, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin mehr...

Krisendiagnose

Wie das Geld mitregiert

Was ist das für ein Staat, der sich von den wohlhabenden Bürgern Geld pumpt, anstatt sie adäquat zu besteuern? Von Wolfgang Streeck, Professor für Soziologie und Direktor am Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung in Köln mehr...

Interview

„Steuerbetrüger haben es heute schwerer als früher“

Norbert Walter-Borjans, Finanzminister in der rot-grünen Regierung in Nordrhein-Westfalen, über prominente Steuersünder, den Ärger des Fiskus mit der Schweiz und den Wunsch der Bürger nach mehr Steuergerechtigkeit. mehr...

Finanzverwaltung

Eingesparte Steuereintreiber

Die Personalnot an den Finanzämtern ist enorm. Personalräte von ver.di kritisieren das seit Jahren. Doch Abhilfe ist nicht in Sicht: Die Länder schaffen es nach jahrelangen Sparrunden nicht mal mehr, ausreichend Fachkräfte auszubilden. Von Andreas Kraft mehr...

Hessische Steuerfahnder

Einfach für verrückt erklärt

Die Affäre um die Zwangspensionierung von fleißigen Steuerfahndern hat auch viele andere Beschäftigte in der hessischen Steuerverwaltung eingeschüchtert. Von Sebastian Gehrmann mehr...

Fall Mollath

In die Psychiatrie gesteckt

Die bayrischen Behörden gehen einem Verdacht auf Steuerhinterziehung nicht nach. Der Whistleblower wird derweil für paranoid erklärt. Von Sebastian Gehrmann mehr...

Körperschaftssteuer

Schluss mit dem Steuer-Wettbewerb in Europa!

Brigitte Unger, Direktorin des WSI, über eine Reform der Körperschaftssteuer, Offshore-Leaks und die globale Steuervermeidungs-Industrie. mehr...

Vermögensteuer

Mit der Verfassung vereinbar

Der Jurist Joachim Wieland, Professor an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer, erklärt im Interview, wie man die Vermögensteuer so gestalten könnte, dass sie dem Staat mehr Geld einbringt und mit dem Grundgesetz vereinbar ist. mehr...

Erbschaftsteuer

Eine Erhöhung ist angesagt

Katja Rietzler, Steuerexpertin des IMK, zeigt wie die Erbschaftsteuer reformiert werden könnte. Der Zeitpunkt scheint günstig: Denn vermutlich ist die aktuelle Ausgestaltung der Steuer nicht verfassungskonform. mehr...

Einkommensteuer

Bitte Mehr Geld für den Staat

Wie die Einkommensteuer fair und gerechet gestaltet werden könnte erläutert im Interview Achim Truger, Professor für Volkswirtschaftslehre. mehr...

Interview

„Die Kunden sollen wissen, bei wem sie essen.“

Michaela Rosenberger, stellvertretende Vorsitzende der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG), über die Schikanierung der Belegschaften bei Burger King und darüber, wie die Gewerkschaft dagegen hält. mehr...

Einzelhandel

Voller Einsatz für die Schlecker-Frauen

Christina Frank, ver.di-Gewerkschaftssekretärin in Stuttgart, hilft ehemaligen Schlecker-Frauen, ihre eigenen Drogerien aufzumachen. Nach der Pleite wollte sie die Beschäftigten nicht sich selbst überlassen. Von Stefan Scheytt mehr...

AEG-Electrolux

Der die Leiharbeiter hineinklagte

Ein Betriebsrat in der mittelfränkischen Provinz hat Rechtsgeschichte geschrieben: Arbeitnehmervertreter von Electrolux haben erkämpft, dass bei Betriebsratswahlen ab sofort auch Leiharbeiter zur Belegschaft zählen. Von Joachim F. Tornau mehr...

Tarifpolitik

Ohne gemeinsame Krisenstrategie

Die EU greift massiv in die Lohnpolitik vieler Länder ein und schwächt damit die Gewerkschaften. Solidarität unter diesen Diktaten ist schwierig – aber notwendig. Von Annette Jensen mehr...

Vereinbarkeit

Das Recht muss zum Leben passen!

Viele Normen des Arbeits- und Sozialrechts werden heutigen Lebensmodellen nicht mehr gerecht. Manches ist verstaubt, anderes gar nicht geregelt. Das Böckler-Projekt „Soziales Recht der Arbeit“ will den Arbeitnehmern mehr Autonomie geben. Von Annette Jensen mehr...

Dienstleistungen

Zwischen Pflegedienst und Industrie 4.0

Bei der „Dienstleistungstagung 2013“ diskutierten 150 Teilnehmer über Trends, Chancen und Praxisprobleme der Dienstleistungsbranche. Die gemeinsame Veranstaltung von ver.di und Hans Böckler Stiftung machte klar, dass eine gezielte Dienstleistungsforschung fehlt. Von Carmen Molitor mehr...

Debatte

Solidarität in zwei Richtungen

Die tiefe Spaltung des Arbeitsmarktes kann nicht allein über Proteste vom Rand der Gesellschaft her überwunden werden. Ohne gewerkschaftliches Engagement zur Stärkung der Mitte wird Inklusion nicht funktionieren. Von Klaus-W. West mehr...

Debatte

Stärker soziale Bewegung sein

Karin Pape, Europa-Koordinatorin der Frauennetzwerke WIEGO und IDWN in Genf, sieht sich durch Klaus Dörres Analysen in ihrer gewerkschaftlichen Arbeit mit Hausangestellten bestärkt. mehr...

Zur Sache

Männliche Reflexe

„Um einen Statusverlust der Arzt- und Richterprofessionen zu vermeiden, müssen für beide Geschlechter die Arbeitsbedingungen besser werden“, sagt Yvonne Lott zur Feminisierungsdebatte in Medizin und Justiz. mehr...

Altstipendiat

Der Oberbürgermeister

Als Kölner Oberbürgermeister mit Sparambitionen braucht Jürgen Roters (SPD) Beharrlichkeit und Durchhaltevermögen. Beides trainiert er schon seit seiner Jugend als Marathonläufer. Von Carmen Molitor mehr...

Rätselhaftes Fundstück

Wie könnte Urlaub sein?

Mit 21 Jahren beteiligt sich Günter Lilge 1951 an einem Plakatwettbewerb des DGB. Das Motiv soll Werbung für die Jugendreisen der Gewerkschaften machen. Für ihn eine "Fata Morgana", denn an eine Reise ans Meer konnte er sich nicht leisten. mehr...

Mein Arbeitsplatz

Das Glück des Möbelmachers

José Carlos Varagan, 45, Möbelschreiner, sägt, schraubt und leimt Möbel zusammen in seiner Heimatstadt Arequipa, einer 840 000-Einwohner-Stadt im Süden Perus, die umgeben ist von mächtigen Vulkanen. mehr...



Online Exklusiv Mollath

Online Exklusiv Mollath

Der Fall Mollath Wie ein Whistleblower in die Psychiatrie gesteckt wird.

Debatte

Debatte

Krisen-Korporatismus: Ist die Mitbestimmung gestärkt oder geschwächt aus der Krise hervorgegangen?

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden