IFRS auf einen Blick

Auch deutsche Mutterunternehmen, die sich am Kapitalmarkt Finanzmittel beschaffen, müssen ihren Konzernabschluss nach internationalen Rechnungslegungsvorschriften – den „International Financial Reporting Standards“ (IFRS) – aufstellen. Mit „IFRS auf einen Blick“ erhalten Arbeitnehmervertreterinnen und Arbeitnehmervertreter in Aufsichts- und Betriebsräten eine webbasierte Unterstützung bei der Interpretation solcher Finanzberichte.

Statt viel Text bietet „IFRS auf einen Blick“ eine vorwiegend optische Aufbereitung der umfangreichen Rechnungslegungsvorschriften sowie Praxis-Beispiele und Lösungen. Ihre Vorteile: Alle für die Darstellung einer Position im Jahresabschluss wichtigen Vorschriften sind jeweils an einer Stelle zusammengefasst. Dadurch verschaffen Sie sich mit wenigen Klicks Informationen in kompakter Form. Darüber hinaus ermöglicht es Ihnen eine besondere Navigation, gezielt nur diejenigen Informationen abzurufen, die Sie interessieren. Das bisher erforderliche zeitraubende Studium umfangreicher Fachliteratur entfällt.

Als „Navigator“ durch das Angebot dient eine Muster-Bilanz („Bilanzschema der IFRS-AG“). Von den einzelnen Bilanzpositionen aus gelangen Sie zu einem oder mehreren PDF-Dateien mit Erläuterungen, wie diese Bilanzposition im IFRS-Jahresabschluss dargestellt wird.

Beispiel: Hinter der Bilanzposition „Sachanlagen“ finden Sie zwei PDFs mit der Bezeichnung „IAS 16“ und „IAS 36“. Das sind die beiden Vorschriften, die die Bilanzierung und Bewertung von Sachanlagen im IFRS-Jahresabschluss regeln. IAS 16 beschäftigt sich allgemein mit der Darstellung von Sachanlagen im Jahresabschluss; IAS 36 mit der Frage, wie Wertminderungen von Sachanlagen, z. B. durch Überalterung oder Beschädigung, im Bilanzansatz der Sachanlagen zu berücksichtigen sind.

Klicken Sie nun auf eines der beiden PDFs – z. B. auf das mit der Bezeichnung „IAS 16“. Es öffnet sich ein Dokument, in dem erläutert wird, wie Sachanlagen im Jahresabschluss nach IFRS zu behandeln sind: Z.B. Was sind Sachanlagen, und was nicht? Zu welchen Kosten darf bzw. muss der Bilanzersteller Sachanlagen bei Anschaffung und in den darauffolgenden Geschäftsjahren bewerten und in der Bilanz ausweisen? Welche Ausnahmen und Sonderfälle gibt es? Zum Schluss finden Sie ein Praxis-Beispiel.

Genauso wie in diesem Beispiel ist jeder Standard nach einer immer gleichen Struktur aufbereitet:

1. Ziele des Standards
2. Definitionen
3. Anwendungsbereich
4. Wesentliche Inhalte
5. Beispiel

Zur Musterbilanz (pdf)

Übersicht der aktuell gültigen IFRS/IAS

FW IFRS-Rahmenkonzept
IAS 1 Darstellung des Abschlusses
IAS 2 Vorräte
IAS 7 Kapitalflussrechnung
IAS 8 Bilanzierungs- und Bewertungsmethoden, Änderungen von Schätzungen und Fehlern
IAS 10 Ereignisse nach dem Bilanzstichtag
IAS 11 Fertigungsaufträge
IAS 12 Ertragssteuern
IAS 16 Sachanlagen
IAS 17 Leasingverhältnisse
IAS 18 Erträge
IAS 19
Leistungen AN Arbeitnehmer
IAS 20
Zuwendungen der öffentlichen Hand
IAS 21
Auwirkungen von Änderungen der Wechselkurse
IAS 23 Fremdkapitalkosten
IAS 24 Angaben über Beziehungen zu nahe stehenden Unternehmen und Personen
IAS 26 Bilanzierung und Berichterstattung von Altersversorgungsplänen
IAS 27 Einzelabschlüsse
IAS 28 Anteile an assoziierten Unternehmen und Gemeinschaftsunternehmen
IAS 29 Rechnungslegung in Hochinflationsländern (für deutsche Unternehmen von geringer Bedeutung
IAS 32 Finanzinstrumente: Darstellung
IAS 33 Ergebnis je Aktie
IAS 34 Zwischenberichterstattung
IAS 36 Wertminderungen von Vermögenswerten
IAS 37 Rückstellungen, Eventualschulden und Eventualforderungen
IAS 38 Immaterielle Vermögenswerte
IAS 39 Finanzinstrumente: Ansatz und Bewertung
IAS 40 Als Finanzinvestitionen gehaltene Immobilien
IAS 41 Landwirtschaft (für deutsche Unternehmen von geringer Bedeutung)
IFRS 1 Erstmalige Anwendung der IFRS
IFRS 2 Anteilsbasierte Vergütung
IFRS 3 Unternehmenszusammenschlüsse
IFRS 4 Versicherungsverträge
IFRS 5 Zur Veräußerung gehaltene langfristige Vermögenswerte und aufgegebene Geschäftsbereiche
IFRS 6 Exploration und Evaluation von mineralischen Ressourcen (für deutsche Unternehmen von geringer Bedeutung)
IFRS 7 Finanzinstrumente: Angaben
IFRS 8 Geschäftssegmente
IFRS 9 (alt)
Finanzinstrumente (gültig bis voraussichtlich 01.01.2018)
IFRS 9 (neu)
Finanzinstrumente (voraussichtlich gültig ab 01.01.2018)
IFRS 10 Konzernabschlüsse
IFRS 11 Gemeinsame Vereinbarungen
IFRS 12 Angaben zu Beteiligungen an anderen Unternehmen
IFRS 13 Bemessung des beizulegenden Zeitwerts
IFRS 14 Regulatorische Abgrenzungsposen (wird nicht in EU-Recht überführt)
IFRS 15 Erlöse auf Verträgen mit Kunden (gültig voraussichtlich ab 01.01.2018)
IFRS 16
Leasingverhältnisse (gültig voraussichtlich ab 01.01.2019)


zurück

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Diese Website benutzt Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Die Nutzung der Cookies können Sie in Ihren Browser-Einstellungen ändern. Wir benutzen außerdem Tracking-Cookies der Tracking-Tools Matomo und Webtrekk. Diese werden nur gesetzt, wenn Sie auf den „Einverstanden“-Button klicken. Solange Sie dies nicht tun, nutzen Sie die Website und Ihre Angebote, ohne dass die genannten Tracking-Tools aktiviert werden. Durch die Betätigung des Einverstanden-Buttons willigen Sie auch in das durch Facebook Insights getätigte Tracking auf der Facebook Fanpage der Hans-Böckler-Stiftung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Einverstanden