Service aktuell

Wissenschaftlicher Rechercheservice

Wirtschaftliche und soziale Ungleichheit in Deutschland

Wirtschaftliche und soziale Ungleichheit ist in Deutschland zu einem zunehmenden Problem geworden. Die Einkommen sind heute ungleicher verteilt als vor zwei bis drei Jahrzehnten, die Vermögen sind stärker konzentriert als in fast allen anderen Euro-Ländern. Die soziale Mobilität ist nach Studien der Hans-Böckler-Stiftung und anderer Forscher relativ gering: Reiche bleiben meist reich, Arme arm, der soziale Status der Kinder hängt stark vom Elternhaus ab.
mehr ...

Drei Fragen an Marion Weckes

Frauenanteile in Aufsichtsräten und Vorständen - Kein echter Kulturwandel

Frauen sind in den Aufsichtsräten deutscher börsennotierter Unternehmen noch immer deutlich in der Minderheit – das zeigen die aktuellen Zahlen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung in Berlin. Demnach ist die Quote im vergangenen Jahr nur leicht auf 24,6 Prozent gestiegen. Die Vorstände sind weiterhin nur zu acht Prozent weiblich besetzt. Zur Einschätzung dieser Entwicklung drei Fragen an Marion Weckes, Expertin für Frauen in Führungspositionen der Hans-Böckler-Stiftung. mehr ...

Wissenschaftlicher Rechercheservice

Daten und Fakten zur Entgeltungleichheit

Ab dem 6. Januar 2018 haben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in größeren Betrieben einen neuen Auskunftsanspruch zur Bezahlung. Nach dem Entgelttransparenzgesetz haben Beschäftigte das Recht, zu erfahren, was Kolleginnen und Kollegen des jeweils anderen Geschlechts mit vergleichbarer Beschäftigung in ihrem Betrieb verdienen. Hier finden Sie detaillierte Informationen zur Entgeltungleichheit und zu Ansätzen, sie zu reduzieren.
mehr ...

Wissenschaftlicher Rechercheservice

Flexible Arbeitszeiten: Möglichkeiten, Defizite, Reformbedarf

Die Arbeitszeiten in Deutschland sind hoch flexibel. Das zeigt sich nicht nur in einschlägigen Statistiken zu Abend-, Nacht-, Schicht und Wochenendarbeit, sondern auch beim Blick ins Arbeitszeitgesetz, das etwa die Ausweitung der täglichen Arbeitszeit auf zehn Stunden erlaubt. Zusammenfassungen von aktuellen Studien zum Thema sowie zu Interviews und Beiträgen unserer Expertin. mehr ...

Menschenrechte in Unternehmen

"Gewerkschaften als Initiatoren und Triebkräfte"

"Menschenrechte im Unternehmen durchsetzen" - einfacher gesagt als getan. Die gleichnamige neue, von der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie beleuchtet die UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte als möglichen Hebel für diese Aufgabe. Marc Schietinger, Experte für Strukturwandel, Innovation und Beschäftigung der Hans-Böckler-Stiftung über die Situation der Beschäftigten in globalen Konzernen und welchen positiven Einfluss auch Arbeitnehmervertreter hierzulande auf die Situation nehmen können. mehr ...

Nach der Wahl 2017

Aufgaben für die nächste Bundesregierung

Eine erneute große Koalition scheint nun doch wieder möglich - auch sie müsste sich um die wirklich wichtigen Probleme des Landes kümmern müssen. Unsere Vorschläge für ein Programm, das Deutschland gerechter und zukunftsfähiger macht: Die wachsende Ungleichheit, die unsichere Rente, zu wenig Mitbestimmung und Umwälzungen durch die Digitalisierung in der Arbeitswelt müssen endlich angepackt werden.
mehr ...

Wissenschaftlicher Rechercheservice

Rentenpolitik

Zwischen 2001 und 2017 ist das Sicherungsniveau der gesetzlichen Rentenversicherung (GRV) in Deutschland um acht Prozent gesunken. Bis 2045 soll das Rentenniveau nach aktueller Planung um insgesamt 21 Prozent gegenüber der Jahrtausendwende abgesenkt werden. Dadurch wird es künftig auch für qualifizierte Beschäftigte mit mittlerem Einkommen schwieriger, sich eine gesetzliche Rente deutlich oberhalb der Armutsgefährdungsschwelle zu erarbeiten, zeigt eine aktuelle Analyse der Hans-Böckler-Stiftung. Das ist die Kehrseite einer Alterssicherungspolitik, die über zwei Jahrzehnte vor allem die Stabilisierung des GRV-Beitrags in den Mittelpunkt gestellt hat. Einen Ausgleich sollte private, staatlich geförderte und auf Kapitaldeckung basierende Vorsorge leisten. Doch diese „Riester-Rente“ ist sowohl mit Blick auf die Verbreitung in der Bevölkerung als auch auf die erzielten Renditen weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben.
mehr ...

Wissenschaftlicher Rechercheservice

Aktivitäten der Hans-Böckler-Stiftung zur Digitalisierung der Arbeitswelt

Die Hans-Böckler-Stiftung nähert sich dem Thema Digitalisierung aus Sicht der Beschäftigten und ihren Interessenvertretungen: Wo werden Veränderungen durch Digitalisierung tatsächlich relevant? Was bedeutet Digitalisierung aus Perspektive der Mitbestimmung? Welche Erfordernisse entstehen für die Qualifizierung und Weitbildung? Wie kann dieser Prozess durch die Interessenvertretungen der Beschäftigten und Akteure der Mitbestimmung mitgestaltet werden? mehr ...

Wissenschaftlicher Rechercheservice

Pressemappen zur Mitbestimmung

Unsere Infomappen fassen aktuelle wissenschaftliche Befunde zur Mitbestimmung zusammen. mehr ...

Fragen und Antworten

Weiterdenken. Mitgestalten. Mitbestimmung.

Was lässt sich mit Mitbestimmung am Arbeitsplatz und im Unternehmen erreichen? Wer sind die „Mitbestimmerinnen und Mitbestimmer“? Welche wirtschaftlichen Folgen hat es, wenn Beschäftigte mitgestalten? Wohin geht der Trend? Welche Probleme gibt es? Die Hans-Böckler-Stiftung liefert Antworten. Und Service für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. mehr ...

Wissenschaftlicher Rechercheservice

Diskussion um Mindestlöhne

22 von 28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union verfügen über einen allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn. Nach einem Jahr mit Mindestlohn in Deutschland sind die Trends auf dem Arbeitsmarkt positiv: Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ist spürbar gestiegen, und zwar gerade in traditionellen Niedriglohnbranchen. Gleichzeitig hat die Kaufkraft vor allem niedriger qualifizierter Arbeitnehmer zugenommen.
mehr ...

X

Hinweis zur Nutzung von Cookies auf dieser Website

Dieses Portal verwendet Cookies zur Optimierung der Browserfunktion. Die Cookie-Einstellungen für diese Website sind auf „alle Cookies zulassen“ festgelegt. Wenn Sie fortsetzen bzw. diesen Hinweis schließen, ohne Ihre Einstellungen zu ändern, stimmen Sie diesen zu.



Mehr Informationen zu Cookies